20.08.12 12:21 Uhr
 708
 

Ermittler können seit Monaten Passwort von Christian Wulffs Ex-Sprecher nicht knacken

Der ehemalige Pressesprecher des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wullf steht unter Korruptionsverdacht, weshalb auch sein Computer beschlagnahmt wurde.

Doch seit Monaten scheitern nun die Ermittler daran, das Passwort Olaf Glaesekers zu knacken.

Die Beamten scheitern an dem Codewort eines gesicherten Laufwerks, auf dem sie Informationen über den Party-Veranstalter Manfred Schmidt vermuten, mit dem Glaeseker krumme Geschäfte gemacht haben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Christian Wulff, Ermittler, Sprecher, Passwort, Olaf Glaeseker
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2012 13:00 Uhr von ZzaiH
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
was für experten sind denn da: am werk...
sitzt da ein praktikant vorm beschlagnamten rechner und tippt alle möglichen kombination ein...

naja ich kann schon verstehen, dass kaum motivation da ist, das passwort herauszufinden, man könnte ja was finden...
Kommentar ansehen
20.08.2012 13:15 Uhr von quade34
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
wie wäre es: mit Beugehaft für Glaeseker?
Kommentar ansehen
20.08.2012 13:23 Uhr von masteroftheuniverse
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ist ja auch der sinn wenn er schlau ist hat er truecrypt instaliert, dann können sie aufgeben..