20.08.12 12:01 Uhr
 6.611
 

Diebstahl: Rentnerin durch simplen Trick hinters Licht geführt

Am letzten Freitag hat ein Betrügerpaar unter Nutzung eines Vorwands eine 83-jährige Frau bestohlen. Diese wurde von einer geschätzt zwanzig Jahre alten schwangeren Frau im Treppenhaus mit der Behauptung angesprochen, dass das Paar einen Zettel für eine Nachricht für eine Nachbarin benötige.

Nachdem die Seniorin die beiden in ihre Wohnung gelassen hatte, erwähnte sie im Gespräch ihren defekten Fernseher, worauf der circa 45- bis 50-jährige Mann erwiderte, dass er diesen reparieren könne. Während die junge Frau mehrere Notizen schrieb, nutze der Mann die Zeit zum Durchsuchen der Wohnräume.

Wie die Bewohnerin feststellte, konnte das Duo auf diese Weise eine Geldkassette und Schmuck erbeuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: keakzzz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Rentner, Betrug, Licht, Trick
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2012 12:01 Uhr von keakzzz
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
Sowas finde ich allein schon deshalb so bitter, weil es mich tierisch NERVT, daß man das Gefühl bekommt, jedem Menschen pauschal böse Absichten zu unterstellen, obwohl die große Mehrzahl selbstverständlich keine dreisten Betrüger o.ä. sein.
Kommentar ansehen
20.08.2012 12:45 Uhr von ShlomoXX
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Warpilein2: warum rein lassen für Toilettennutzung oder Telefonieren?
zum telefonieren könnte man sein Handy anbieten, "falls" Guthaben da ist. Und Toilette benutzen darf man "verweigern", zu mindest aus hygienischen Gründen bzw. Infektionsgefahr!

[ nachträglich editiert von ShlomoXX ]
Kommentar ansehen
20.08.2012 12:53 Uhr von keakzzz
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ShlomoXX
es geht vielleicht gar nicht ums dürfen.

ich "darf" auch verweigern, einer alten Frau über die Straße zu helfen. vielleicht möchte ich aber eigentlich gar nicht meine Hilfe verweigern?
Kommentar ansehen
20.08.2012 13:12 Uhr von wilsonno1
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Genau diese Masche wurde auch mal in unserem Mehrfamilienhaus bei einer alten Nachbarin abgezogen. Die haben auch mehrere Sparbücher und Bargeld entwendet. Zum Glück bemerkte sie es rechtzeitig und hat alles sperren lassen. Wir sind damals sogar noch umhergefahren um diese (entschuldigung für die Ausdrucksweise) Nutte zu suchen..
Kommentar ansehen
20.08.2012 13:19 Uhr von quade34
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
lasst die mal zu mir an die Tür, das ist dann die Himmelspforte.
Kommentar ansehen
21.08.2012 13:41 Uhr von maloeze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
simpler trick ??? ich nenne es großer zufall, dass der fernseher defekt war.....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?