20.08.12 10:42 Uhr
 543
 

Limp Bizkit: Fred Durst will nicht mehr in den USA auftreten

Die US-amerikanische Nu-Metal-Band Limp Bizkit ist seit einigen Jahren nicht mehr in ihrem Heimatland aufgetreten. Frontmann Fred Durst hat jetzt in einem Interview erklärt, weshalb er in den USA keine Konzerte mehr geben möchte und gleichzeitig Spekulationen um eine Auflösung der Gruppe genährt.

Durst sagte, dass er mit Amerika nichts anzufangen wisse. Die USA seien das "Land der Kollaborationen", in dem es nur noch um Verkaufserfolge ginge. Limp Bizkit führten weiter aus, dass die Gruppe nur ein "Augenblick" gewesen sei.

Etwas später relativierte der Gitarrist der Gruppe, Wes Borland, die gemachten Aussagen von Durst dann wieder auf Twitter. Die Gruppe werde sich auf keinen Fall auflösen, schrieb er dort. Noch konfuser wirkte dann auch noch die Meldung von Durst, dass man gerade eine US-Tour vorbereite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Interview, Auftritt, Fred Durst, Limp Bizkit
Quelle: www.magistrix.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!