20.08.12 10:16 Uhr
 229
 

Elektronische Fingermanschette in OP-Handschuh: Ultraschallbilder während der OP

Amerikanische Forscher haben eine künstliche Haut hergestellt, welche mit Elektronik und Sensoren versehen ist. Die hauchdünne und flexible Finger-Manschette könnte in die OP-Handschuhe von Chirurgen eingebaut werden und diese während Operationen unterstützen.

Durch elektrotaktile Stimulation können Informationen (beispielsweise zur Temperatur des Patienten) an den Arzt weitergegeben werden. Dies passiert durch elektrische Impulse oder spezielle Vibrationen. Auch Ultraschallbilder können durch die elektronische Finger-Manschette gemacht werden.

Durch die Aktoren auf der Außenseiter der Manschette können sogar Hitze-induzierte lokale Ablationen (Gewebe entfernen) gemacht werden. Zurzeit arbeiten die Forscher an einem größeren Stück, welches über das Herz gespannt werden kann. So könnten zum Beispiel Herzstörungen entdeckt werden.


WebReporter: Stanislav
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: OP, Sensor, Ultraschall, Handschuh, Tastsinn
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?