20.08.12 06:30 Uhr
 4.196
 

Gamescom im Imagewandel: Von der Familien- zur Kriegsspielmesse

Lange Zeit hat man in der Spielebranche versucht, das Killerspielimage abzulegen und Spiele familientauglich zu machen.

Galten lange Zeit Spiele wie Wii Sports als neues Aushängeschild des Familienimages, so fühlt man sich bei der Gamescom wie auf einer Kriegsspielmesse.

So fehlten heuer Nintendo und Microsoft auf der GamesCom, die ansonsten den Platz zwischen Call of Duty und Battlefield füllten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Krieg, Image, Wandel, Gamescom
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2012 07:18 Uhr von CAA
 
+5 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2012 07:45 Uhr von RegenCoE
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@CAA: "heuer" im Sinne von "in diesem Jahr", hauptsächlich im süddeutschen, schweizerischen und österreichischen Sprachraum gebräuchlich

@News: Tjoa, so is das halt, wenn die Family- und Casual-Game-Hersteller sich entscheiden nicht zu kommen (wohl auch aus Kostengründen) dann kommen nur die Firmen, die es sich noch leisten können und wollen ... und das sind nun mal nur die Firmen, deren Spiele sich auch auf lange Sicht hin verkaufen, nicht nur so lange, wie eine neue Eingabemethode den Reiz des Neuen hat...

[ nachträglich editiert von RegenCoE ]
Kommentar ansehen
20.08.2012 07:56 Uhr von M.Nickel
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
WoW also ist die gamescom nun eine Kriegsspielmesse weil MS und Nintendo keinen Stand hatten ... gut das die Messe nur aus BF und COD besteht /facepalm



[ nachträglich editiert von M.Nickel ]
Kommentar ansehen
20.08.2012 08:12 Uhr von esKimuH
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Da kann man ja nur ein Minus geben. Minus


So ein Blödsinn da waren genug andere Aussteller, die diese Lücke füllten!
Kommentar ansehen
20.08.2012 08:17 Uhr von Zachal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
totaler quatsch von heise.de: natürlich gibt es viele "Ego-Shooter" die gabs aber schon immer....

spontan fallen mir an anderen games ein:
Darksiders II, Remember Me, The Last of Us, Hitman, Sleeping Dogs, Metal Gear Rising

also doch noch genug anderes wofür man sein Hirn braucht ;)
Kommentar ansehen
20.08.2012 08:24 Uhr von xilli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar: Da wird aus einem Kommentar - einer Meinung des Autors (siehe Wiki: http://de.wikipedia.org/...) eine Nachricht gemacht.

Passt auf, gleich kommt ne News "xilli findet Shortnews-Artikel doof"
Kommentar ansehen
20.08.2012 08:45 Uhr von GermanHawke
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Krieg ist geil! Krieg ist die einzige Form von Völkerverständigung, die funktioniert. Zumindest im Multiplayer-Modus.
Kommentar ansehen
20.08.2012 08:51 Uhr von Anima_Amissa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöner reißerischer Titel ^^: Davon abgesehen echt "krasser" Wandel der Messe *augenroll* Ich war 2009 auf der allerersten Gamescon. Neben Spielen wie BioShock 2 und Mafia 2, was waren da nochmal die größen Magneten? Neben den Diablo 3- und StarCraft II-Stand, waren die Stände zu CoD MW 2 und BF - Bad Company 2 die (nach meinen Empfinden) die meistbesuchten Spiele. Und beides sind "böse" Kriegsspiele :)
Hier am Rande mal vermerkt war der MW2-Stand der größte Reinfall. Lt. Freunden, die dafür ca. 1 Stunde lang anstanden, gab es da nur den kurzen Trailer zu sehen, den man auch sich wenige Tage später auch im Netz anschauen konnte. Gut, dass solche Spiele nicht in meinen Interessenbereich fallen ^^
Kommentar ansehen
20.08.2012 08:57 Uhr von IceWolf316
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Was: ein Unsinn...

Wenn die Gamescom im Wandel ist, dann eher zu einer Technikmesse. Was Samsung und diverse andere da aufgebaut hatten, hatte doch nix mehr mit Gaming zu tun... ich kam mir bei diesen Ständen vor wie auf der IFA/Cebit....

Und ein großer Teil war auch Mobile Gaming, wobei ich das komplett überflüssig finde, keines der gezeigten Mobile Games konnte mich überzeugen. Das war alles nur wischi waschi...

Die Gamescom hat sich verändert und das nicht unbedingt zum positiven...

@GermanHawke:
Genau solche Aussagen wie deine, stellen Gamer in einem scheiß licht dar. Und wegen solchen Aussagen bin ich der Meinung das der Multiplayer von Shootern verboten gehört!
Kommentar ansehen
20.08.2012 09:09 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zachal: Da hast du ja echt klasse Beispiele genannt *facepalm* Kein Spiel unter 16^^
Ich war dieses Jahr aber auch garnicht da, alles uninteressant, außer vllt der Ubisoft stand. Aber dafür alleine zahle ich keine 17 euro.
Nächstes Jahr wirds wieder interessanter, wenn die PS4 und die Xbox 720 in den startlöchern steht.
Nintendo ist dann hoffentlich auch wieder da
Kommentar ansehen
20.08.2012 09:35 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Bild: Die Folgen der "OMG Killerspiele!! OMG!!!"-Aktionen von Bild und Co. haben ihre Narben hinterlassen.
Es ist inziwschen kaum noch möglich, Berichte über Computerspielemessen zu finden, die nicht an irgend einer Ecke laut "Killerspiele(r)" schreien und das Bild der Veranstaltung in eine verruchte Ecke zu schieben versuchen.

Eigentlich müssten sich alle namhaften Druckerzeugnisse auf die Hinterbeine stellen und Begriffe wie "Killerspiel" und ähnliche Lautende konsequent aus ihrem Wortschatz verbannen.

Wenn nur eine Zeitung schreibt "Spiel XYZ macht Kinder zu Massenmordselbstschussterroristen", dann macht sich diese Zeitung lächerlich. Wenn alle diesen Satz schreiben, wird er zur Realität - zumindest in der Köpfen der Leser.
Kommentar ansehen
20.08.2012 10:07 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Riot Games -> Leauge of Legends auch total blutrünstig dieses Spiel ^_^
Kommentar ansehen
20.08.2012 10:17 Uhr von RealTruth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine: oberflächliche und schlechte News. Zum einen waren dieses Jahr 600 Aussteller vor Ort und wenn wir dann sehen das ca. 4-5 Spiele in den Bereich "Kriegsspiel" fallen würden, wie Black Ops II, Battlefield 3, Medal of Honor und 1 bis 2 von denen man so noch nie etwas gehört hat, dann finde ich es schon unverschämt von dem Wandel zur Kriegsspielmesse zu Sprechen, es waren diesmal auch kein Militärisches Gerät in der Ausstellung wie zum Teil in den Jahren zuvor. Von daher wirklich absolut schlechte News, falsche Infos und die Quelle, sag ich auch mal nichts zu.
Kommentar ansehen
20.08.2012 10:21 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie im richtigen leben: kriegswaffen sind für idioten viel interessanter als blumen im haar. mit ihnen wurde schon immer das meiste geld verdient.

das lustige daran ist, dass diese idioten immer der meinung sind, sie seien die schlauesten des planeten.

fazit: wie im richtigen leben.
Kommentar ansehen
20.08.2012 10:28 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@CAA: geh und nimm an einem volkshochschulkurs in deutscher sprache teil.
Kommentar ansehen
20.08.2012 10:35 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder wie hier üblich: geht die News "etwas" an der Quelle vorbei, genauso wie viele der Kommentare hier. Am schärfsten mal wieder der unvermeidliche Einwurf BILD.

Lest erstmal den Artikel und startet dann Euren Denkprozess neu - macht also einen Reboot nach Failure.
Kommentar ansehen
20.08.2012 14:59 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daim01: ich kenne das wort "heuer" auch und ich komme nicht aus süddeutschland. demnach kann es dann wohl nicht nur dort verbreitet sein. auch in meiner gegend ist "heuer" gang und gäbe. und genau so ist es auch. der begriff "heuer" wird offenbar wirklich in ganz deutschland verwendet. es steht auch nirgendwo dabei, dass dieser nur in süddeutschland gebräuchlich wäre.

http://www.duden.de/...
http://de.wiktionary.org/...
Kommentar ansehen
20.08.2012 15:26 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aquilax: zitat: "kriegswaffen sind für idioten viel interessanter als blumen im haar"

blumen im haar sind aber ebenfalls was für idioten. zumindest assoziiert man damit immer irgendwelche naive, zugekiffte hippies, militante veganer oder junge christen.

fazit: beides ist nicht so rosig ;-)
Kommentar ansehen
20.08.2012 16:22 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nebelfrost: genau das erzählst du bitte mal einem vietnam-veteranen.

der schlägt dir mit dem krückstock die bierflasche und die red bull dose mit einem hieb aus den händen.

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
20.08.2012 17:55 Uhr von CAA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Ich bin mir nicht sicher ob du dumm bist oder mich nur trollen willst.

In einem Satz 3 Groß- & Kleinschreibfehler machen und mich zur VHS schicken wollen....

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?