19.08.12 20:17 Uhr
 264
 

Carsharing liegt voll im Trend: Behinderten-Carsharing soll nun kommen

Da Carsharing momentan total im Trend liegt, plant die TU München im Rahmen des Projekts "Personalisierte Mobilität, Assistenz und Service Systeme in einer alternden Gesellschaft (PASSAge)" ein Carsharing-Programm für behinderte Leute.

Das hätte den Vorteil, dass die behinderten Fahrer sich kein teures behindertengerechtes Equipment ins Auto bauen müssen, sondern stattdessen einfach beim Carsharing ein behindertengerechtes Auto mieten.

Besonders vorteilhaft wäre das für Wenigfahrer. Dabei kämen Fahrzeuge in Frage, bei denen der Rollstuhl an der Stelle des Fahrersitzes geparkt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Trend, Behinderung, Carsharing
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BUND geht gegen Dieselautos vor
Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2012 03:01 Uhr von Darkara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Carsharing: Ich find das eine sehr tolle Sache. Gerade für Behinderte ist das bestimmt auch extremst praktisch.

Danke für die News, achja Crushi, ich bin ja geradezu erstaunt das sowas "informatives" von dir sogar kommen kann.
Muss am Wetter liegen. :D

Das erste mal das ich Crushial ein Plus geb. Gibt es wirklich noch Wunder?!

[ nachträglich editiert von Darkara ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Melbourne: Auftaktsieg von Sebastian Vettel
Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?