19.08.12 16:24 Uhr
 146
 

Thüringen: Polizei löst nicht angekündigte rechte Versammlung auf

Die Polizei in Thüringen hat am vergangenen Samstag eine nicht angemeldete Versammlung der rechten Szene in Crawinkel (Thüringen) aufgelöst. Diese fand im öffentlichen Rahmen statt.

Dabei wurden gemäß Polizeiangaben die Personalien von 38 Menschen aufgenommen. In fünf Fällen erfolgte eine Anzeige wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Da auch ein Messer sowie ein Schlagring sichergestellt wurden, erfolgten weitere Anzeigen.

Im Februar dieses Jahres war verhindert worden, dass sich die rechte Szene in Crawinkel stärker etabliere und breitmache. Der Einzug eines bekennenden Rechten in den Ort konnte noch abgewendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Thüringen, Rechtsextreme, Versammlung
Quelle: www.insuedthueringen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2012 16:34 Uhr von nachtfalter18
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Richtig so. Schließlich leben wir in einer Demokratie. Da kann doch nicht jeder einfach machen was er will, und Scheiß auf die Meinungsfreiheit, die braucht eine gute Demokratie nicht.
Da haben wir schon lange Erfahrung damit gemacht.
Kommentar ansehen
19.08.2012 17:26 Uhr von shadow#
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
[edit]: Wenn schon Meinungsfreiheit...
Was will die Saubande eigentlich in einem Dorf mitten im Nichts?
Kommentar ansehen
19.08.2012 17:28 Uhr von nachtfalter18
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
shadow#: Dumm Dümmer Antifa
Kommentar ansehen
19.08.2012 20:56 Uhr von sooma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Der Einzug eines bekennenden Rechten in den Ort konnte noch abgewendet werden."

vs.

"Die Gemeinde im Landkreis Gotha war Anfang des Jahres in die Schlagzeilen geraten, als Rechte in dem Ort ein Haus erwerben wollten. Landkreis und Gemeinde konnten dies im Februar noch verhindern."

http://www.thueringer-allgemeine.de/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?