19.08.12 14:51 Uhr
 171
 

Abodienst: Musikversorgung überall gewährleistet

Bekannte Abodienstleister wie Spotify, Napster oder Simfy machen Millionen Songs sofort per Internet verfügbar. Für einen Aufschlag von fünf Euro bietet man sogar eine werbefreie Plattform. Eine neue Devise im Internet lautet nun: Musik lieber mieten, statt kaufen. Immer mehr Fans finden gefallen daran.

Ähnlich wie ein Internetradio verhalten sich die gemieteten Songs per Streaming ins Haus. Der einzige Unterschied ist, dass der Hörer sich selber die Musik aussucht und den gewünschten Titel hören kann. Die Songs lassen sich sowohl auf PC als auch mit diversen Abo-Varianten über Smartphones abhören.

So werben die Anbieter mit einer Vielzahl von Songs in einem riesigen Musikkatalog. Dieser soll mit bis zu 18 Millionen Titeln abrufbar sein. Doch nicht alle Künstler erlauben das Streaming der Originalaufnahmen. So gehören die "Toten Hosen", "AC/DC" oder auch "Metallica" zu den Ausnahmekünstlern.


WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Musik, Streaming, Abo
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"System Of A Down"-Musiker "sehr traurig" über Tod von Killer Charles Mandon
"Tote Hosen"-Frontmann Campino fordert Angela Merkel zum Durchhalten auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2012 10:04 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klasse: Ich nutze Spotify und bin so richtig zufrieden mit dem Angebot. Millionen Titel wann und wo ich will. Klasse
Das ist die Zukunft

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?