19.08.12 12:42 Uhr
 1.615
 

Terasology: Das Minecraft von Morgen

Wie in Minecraft taucht der Spieler bei Terasology in eine vielfältige Klötzchenwelt. Große Bauvorhaben lassen sich schnell errichten. Einziger Unterschied: bessere Grafik und es ist völlig kostenlos. Hierbei machen die Entwickler kein Hehl daraus, dass es sich um eine fast identische Kopie handelt.

Alleine der Startscreen lässt an das Mojang-Spiel Minecraft erinnern. Noch befindet sich Terasology in Pre-Alpha-Version, kann aber bereits mit dem Ableger Minecraft gut mithalten. Der Spieler startet ähnlich wie in Minecraft an irgendeinen Fleck in der weiten Klötzchen-Welt.

Da sich aber Terasology noch in einer Pre-Alpha-Version befindet ist das sogenannte "craften" derzeit nicht möglich. Weitere Optimierungen sind zu erwarten, da ein starker Rechner schon mal schnell in die Knie gehen kann, wenn größere Abschnitte geladen werden. Ein ähnliches Problem kennt man von Minecraft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Download, Kopie, Minecraft
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2012 12:42 Uhr von Trikoflex
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich selber hab das Spiel bereits mal angespielt. Bei mir lief es flüssig. Aber die Ähnlichkeit zu Minecraft ist schon stark zu spüren. Einziger Unterschied, dass man Terasology nicht direkt auf das craften hin entwickelt, sondern wie der Name schon verrät, soll aus dem Indie-Game mehr eine Landschaft mit sozialen Aspekte entwickelt werden. Später werden noch Bevölkerung eingepflanzt und verschiedene Quests.

Dazu mal ein Video:

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen