19.08.12 12:13 Uhr
 967
 

Historische Annäherung zwischen Ägypten und Iran - USA und Israel besorgt

Im Nahen Osten bahnt sich ein historisches Ereignis an - Ägyptens neuer Präsident Mohammed Mursi will den Iran offiziell besuchen. Das wäre das erste Gipfeltreffen seit mehr als drei Jahrzehnten, deshalb auch die symbolträchtige Bedeutung.

Auch in religiöser Hinsicht ist diese Annäherung ein besonderes Zeichen, wegen des schiitischen Regimes im Iran und der sunnitischen Regierung in Ägypten. Deshalb wird das aktuelle Treffen von den USA und Israel wegen ihrer strategischen Interessen mit Besorgnis beobachtet.

Bisher war die Haltung zwischen Ägypten und Iran als äußerst feindlich eingestuft worden. Dies geht bis zu der Flucht des Schahs von Persien im Jahr 1979 zurück, als Ägypten den ins Exil flüchtenden ehemaligen Machthaber des Irans Asyl gewährte.


WebReporter: benjaminx
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: USA, Israel, Iran, Ägypten, Annäherung
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2012 12:13 Uhr von benjaminx
 
+17 | -10
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal was, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass diese zwei Glaubensgruppen in Frieden zusammenleben können. Aber Interessant, dass die größten Profiteure von dem Konflikt gleich besorgt sind, dass sie doch Frieden schließen könnten. Ihr größtes Werkzeug hätten sie sofort verloren.
Kommentar ansehen
19.08.2012 12:32 Uhr von benjaminx
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass Ägypten irgendwelche Hilfe im Bereich der Technik von Baukränen braucht. Da haben sie eine jahrtausende alte Erfahrung und auch wandernde Völker haben davon schon profitiert.
Ich sehe diesen Fortschritt von dem hier berichtet wird eher säkulärer Natur. Und das find ich gut.

[ nachträglich editiert von benjaminx ]
Kommentar ansehen
19.08.2012 12:43 Uhr von zwergkaninchen
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
loooool: antipro, ich habe verstanden, was du damit meintest...mindestens ein anderer nicht;-)
...
wollen wir mal nicht so sein:
an den baukränen wurden ende der 70er (isl. Revolution) die andersdenkenden aufgehängt und mursi ist jetzt auch so weit, nach dem er das militär entmachtet hat...
und frau roth heult ja immer wegen menschenrechtsverletzungen rum, deswegen soll sie übernehmen (aktuell syrien).



[ nachträglich editiert von zwergkaninchen ]
Kommentar ansehen
19.08.2012 13:15 Uhr von usambara
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
benjaminx bewertet die Politik des ägyptischen Muslimbruder Mursi als Fortschritt? Wow
Nur nicht die der Muslimbrüder (größte Opposition) in Syrien...ideologisch völlig gleich- für ihn sind es dort Terroristen.
http://carolynm516.files.wordpress.com/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
19.08.2012 13:19 Uhr von mastrodon
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Was hier alles geschrieben wird. Anstatt was zum Thema beizutragen ,wird rumgealbert ,auf Kosten Anderer ,und zu guter letzt fordert einer Bomben für den Frieden ,was für ein Käse.
Kommentar ansehen
19.08.2012 13:28 Uhr von ZRRK
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Hoffentlich ich kann es nicht mehr sehen, wie der Pleitestaat USA allen vorschreibt was sie zu tun und lassen haben.

Ich wünsche Ägypten, Iran, China, Russland, Nordkorea, Bolivien, Venezuela, Ecuador und allen anderen USA-kritischen Staaten und deren heimlichen Unterstützern alles Gute.

Jetzt muss ich aber auch in meinen Keller gehen, bevor mir Obama ein paar Tonnen Frieden, Demokratie und Harmonie in Form von Hellfire-Raketen vorbeischickt.
Kommentar ansehen
19.08.2012 14:16 Uhr von pest13
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@AntiPro: Die Baukräne leisten auch heute ihren Dienst.
http://www.irqo.org/...
Kommentar ansehen
19.08.2012 14:32 Uhr von Patreo
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@DerDeutschTuerke und Kobra: Ich finde es interessant, dass ihr beiden euren moralischen Paradox so seelenruhig ignoriert. Das zeugt von wahrer Selbstkonditionierung.
Wie genau kann man gegen ,,Hass" (DerDeutschTuerke) und gegen ,,Herzlose Bastarde" (Kobra28) einstehen aber voller Überzeugung vom Zerbomben von Teufelsanbetern (DerDeutschTuerke) sprechen.Ganz nebenbei schlägt man damit eine sichere Richtung in religiösen Fanatismus ein oder wie wäre es einfach mal bei Israel vom ,,ScheißVolk" offenen Rassismus gegen ein halbes Dutzend Ethnien wie Araber Drusen und Juden (ich denke damit sind aus Unkenntnis auschließ letztere gemeint) auszusprechen?

Nein ich glaube dieser Wunsch nach Frieden ist sehr einseitig und unterscheidet sich bei den beiden in ihrer offenen Haltung zu Mord und Totschlag ganzer Völker kaum von den bösartigen Regimen, die die besagte Region peinigen.
Es ist die Art bösartiger Ideologie die nur ,,Frieden" vorraussetzt wenn anders Denkende ausgelöscht sind, bis auf den letzten Mann, Frau und Kind.
Eine kombinierte Lösung aus Aussöhnung und Annäherung würde ja auch Mitgefühl, Toleranz und geistige Weiterentwicklung vorraussetzen.

Wenn ich schon nicht mehr auf ein Umdenken hoffen kann hoffe ich dass eure nächsten Argumente mehr als bloße leere Drohungen, Hetze und Beleidigungen enthalten würden.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
19.08.2012 14:51 Uhr von eugler
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Danke Patreo! Dann muss ich nicht so viel schreiben :o)

Nur eins muss ich mal noch ergänzen. Es sind immer die gleichen Leute, die meinen unsere Regierung macht nicht was das Volk will, aber im gegen Zug ganze Völker verdammt - weil da wird ja die Außenpolitik direkt vom Volk gelenkt (achtung Ironie!).
Das Gleiche kann ich auch noch über die Regierungen sagen. Die haben ja auch angeblich keine Macht mehr und sind nur noch Erfüllungsgehilfen der Hochfinanz. Wieso dann auch hier wieder der Hass auf ganze Völker?
Offensichtlich (achtung Denkanstoß) gibt es ja eine staatenlose Gemeinsamkeit, die man zur Verantwortung ziehen sollte.
Kommentar ansehen
19.08.2012 14:58 Uhr von Patreo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@News: Ich habe zwar Ethnologie und nicht Politik studiert aber es sind hier meiner Meinung wirtschaftliche und militärische Interessen die verfolgt werden.
Staatsoberhäupter sind vorallem eins Machtmenschen.

Je mehr Macht umso besser, ob diese nun dem Volke zukommt oder aber von jeweils der Regierung für eigene Bereicherung eingesetzt wird, muss von Fall zu Fall untersucht werden (Meiner Erfahrung nach geben sich da alle nicht viel)



Denn nicht nur Israel und Amerika sind besorgt, sondern auch ,,Golfstaaten mit Saudi-Arabien an der Spitze" , wie in der Originalquelle angezeigt.
Ob dieses Detail hier absichtlich weggelassen wurde um die Diskussion bewusst in eine bestimmte Richtung zu lenken, darüber kann ich nur mutmaßen.



@Kobra: Ich muss dich enttäuschen. Ich arbeite zwar im Bereich der Medien bin aber nicht in Deutschland geboren.
Wenn du ,,MEDIENOPFER" sagst und alles als Propaganda dieser abstempelst, kann ich deine Meinung auch als nichtig betrachten, da es sehr unwahrscheinlich ist, dass du überall in den Kriesengebieten vor Ort warst und somit deine Informationen zwangsläufig auch nicht aus 1 Quelle sondern wahrscheinlich auch AUS DEN MEDIEN HAST.

Außerdem hast du meinen Post anscheinend nicht richtig verstanden.
Ich bin für eine Verurteilung der Regierung nicht für ein Pauschalhass für alle innerhalb der Bevölkerung wozu du tendierst:-)
Auf Irak und Guantanamo bin ich hier nicht eingegangen, weil das nicht Punkt innerhalb dieser Diskussion ist.


Du bezogst dich auf Israel und dem ,,SCHEIß VOLK"

Man muss seperieren zwischen Regierung und dem Volk.
Andernfalls hat ein afghanischer Bauer auch einen Blankocheck Deutsche zu ermorden, Georgier Russen, und Kurden Türken bzw. umgekehrt.
Wohin soll das also führen?
Von einem bösen Iraner habe ich nicht gesprochen, du kannst gerne mich zitieren, dieser Satz nicht gefallen und auch nicht impliziert worden.

Bitte schmeiße nicht Dinge durcheinander: Wir sprechen hier von amerikanischer, iranischer, ägyptischer und israelischer Regierung im Kontext dieses Ereignisses.





[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
19.08.2012 15:00 Uhr von eugler
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@kobra28: Patreo hat gar keine Aussage gegen oder für jemanden gemacht, sondern darauf hingewiesen, dass du gern den Frieden predigst und den erreichen willst, in dem alle die dir nicht passen weggebombt werden ;o)
Kommentar ansehen
19.08.2012 15:54 Uhr von Patreo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@DeutscheTürke: Deutsch Türke ich bezog mich deswegen auf die Aussage: WEGGBOMBEN DER TEUFELSANBETER DAMIT WIEDER FRIEDEN herrsche.

So klar war deine Aussage nämlich nicht zu deuten als würdest du sonderlichen Unterschied machen zwischen Auslöschung einer Regierungsform oder eines ganzen Staates machen.

Das ist das Schwierige mit dem ,,gerechten" Webomben derjenigen, die wir als böse ansehen.
Wo willst du anfangen?
Willst du alle Regierungen wegbomben?
Was ist mit der deutschen Regierung, die Waffenlieferungen an sogenannte Unrechtstaaten toleriert oder gar fördert. Nie wieder Ferien in Frankreich und Spanien machen wegen der Vergehen als Kolonialmächte?
Was ist mit der Türkei und der Lage der Kurden.
In Gesprächen mit einigen eingewanderter Kurden gab es ein durchaus negatives Bild von der Türkei.
Wer entscheidet also wer gerecht ,,weggebombt" werden soll?

Ich will darauf hinweisen, dass man bei solchen komplexen Konflikten nicht einfach seine Wut frei walten lassen sollte um für ausgleichende Gerechtigkeit zu sorgen. Das hat mehr etwas mit Rache und emotionalem Ausgleich zu tuen. Solche Motivationen waren beispielsweise ein großer Faktor in Ruanda.

Nocheinmal zu deiner Kritik an den Medien.
Du verleumdnest sie und verfluchst sie als Propaganda.
Da ich annehme, dass du nicht in Guantanamo warst und auch nicht in Saigon, Khe Sanh oder Restrepo gedient hast, wären folglich deine Informationen auch aus Quellen.
Meisten welche, die aus Massenmedien stammen wie sie auch der Spiegel, Focus und Co darstellen.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
19.08.2012 16:49 Uhr von Patreo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Deutschtürke: Ich weiß nicht was man machen muss.
Ich persönlich habe einen Ansatz.
Mein oberster Ansatz ist, geprägt durch meine Zeit in der Armee ist, versuche bis zum Schluss an das Gute im Menschen zu apellieren.
Kämpfe gegen Gier, Ignoranz Hass und Unwissenheit an.
Aus meiner Position kann ich wenig ändern aber ich kann mich versuchen selbst weiter zu bilden mit Menschen beider Parteien sprechen. Christliche iranische Flüchtlinge, israelische Offiziere, amerikanische Backpacker.
Danach werte ich verschiedene Quellen aus. Auch die von Menschen, die meine ideologischen Feinde sind wie Nationalsozialisten und religiösen Fanatiker.
Ich vergleiche dann alles mit eigenen Erfahrung und versuche dann eine Position zu beziehen.
Die ist vom Thema zu Thema unterschiedlich.
So bin ich beispielsweise für ein Existenzrecht für Israel, bin aber entschiedener Gegner der derzeitigen Regierung, die ich als Gefahr für jeden in Israel ansehe.
Irans Regime verurteile ich anhad der Dinge die ich von Flüchtlingen gehört habe, die von Massenverhaftungen und systematischem Terror gegen jegliche Opposition gesprochen haben.

In Deutschland (im Gegensatz zu einigen anderen Ländern wo ich bereits gewesen bin) habe ich den Luxus diese Werte zu haben und für sie einzustehen, den Glauben, dass noch mehr Waffen und noch mehr Gewalt keine dauerhafte Lösung bringen und im Kern das zerstören was ich als menschlich verstehe.



Denn wenn mich etwas das Soldatensein gelehrt hat ist es die universelle Wahrheit:



Gib jemanden eine Waffe und das Versprechen auf vermindenderte Konsequenzen und ein gerechter Grund fürs Töten wird sich schon finden.
Nun hast du hier die ANGST und Propaganda als Waffe und das Versprechen auf vermindert Konsequenzen als Glaube das Richtige zu tuen.

Und schon findet sich der Grund für noch mehr Gewalt.

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht