18.08.12 14:53 Uhr
 237
 

Apple schießt im Patentstreit gegen Samsung noch einmal scharf

Trotz einer Aufforderung zur Mäßigung schießt Apple im Patentstreit vor Gericht gegen Samsung verbal weiter mit scharfen Geschützen.

So missbrauche Samsung angeblich seine Monopolstellung bei Wireless-Patenten, Gebühren von 2,4 Prozent des iPhone-Preises dafür seien diskriminierend.

In der kommenden Woche folgen die Schlussplädoyers und Geschworenenberatungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Samsung, Patent, WLAN, Patentstreit
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2012 16:41 Uhr von xHattix
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: typisch apple.. aber selbst 30€ pro Galaxy S3 verlangen wollen was gute 5% des Smartphonepreis sind..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?