18.08.12 14:13 Uhr
 1.285
 

Simbabwe: Die Häftlinge verhungern in ihren Zellen

Am gestrigen Freitag war der "Welttag der humanitären Hilfe" und der simbabwische Minister Obert Gutu nahm diesen zum Anlass, um über die Zustände in den Gefängnissen in seinem Land zu berichten, denn diese hätten "alarmierende Ausmaße" erreicht.

In 42 Haftanstalten wären die Häftlinge so stark unterernährt, dass ein Ausbruch von Krankheiten wie Pellagra und Skorbut bald zur Realität werden könnte. Die Insassen bekämen nur mickrige Mahlzeiten aufgrund unzureichender staatlicher Förderungen, so Gutu.

Es würde nicht einmal genug Uniformen für das Personal oder Medikamente für kranke Häftlinge geben, so Gutu weiter. Der Minister befürchtet, dass die Zellen zu Todeskammern werden und fordert die Landesregierung auf, die zahlreichen Menschenrechtsverletzungen in den Haftanstalten zu untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hunger, Finanzierung, Simbabwe, Zellen, Unterernährung
Quelle: www.newsday.co.zw

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2012 14:22 Uhr von quade34
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
aber die Kolonialzeit: war die Schlimmste? Die Leute haben es nicht begriffen, was Freiheit bedeutet.
Kommentar ansehen
18.08.2012 15:28 Uhr von architeutes
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Der Jubel war Grenzenlos, als aus Südrhodesien Simbabwe wurde ,heute sitzt ein
fetter Diktator an der Macht ,und alles geht den Bach runter.
Kommentar ansehen
18.08.2012 21:46 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, als die Weißen verjagt wurden, war Simbabwe die Kornkammer Afrikas.

Und heute, wo die Weißen verfolgt und getötet werden...? Tja. Selbst schuld.
Kommentar ansehen
19.08.2012 07:18 Uhr von tinagel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Frau Merkel,
hier könnte man sich auch einmischen.
Urteil Pussy Riot ist nicht schön aber sie werdens überleben.
Hier wäre dringend mal Handlungsbedarf. Aber das ist ja weit weg und geht uns nichts an. Und zu holen ist da auch nix. Ich verstehe.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?