18.08.12 11:51 Uhr
 284
 

Berlin: Freier beginnt im größten Bordell Deutschlands Schießerei

Im Berliner "Artemis", dem größten Bordell Deutschlands, ist ein Freier total ausgetickt. Weil er die Dienstleistung der Damen nicht bezahlen wollte, zog er eine Waffe und schoss auf drei Wachmänner.

Der Schießerei ging ein Streit mit den Sicherheitskräften voraus. Alle drei Wachleute wurden dabei verletzt.

Ein Sprecher der Polizei sagte: "Die Verletzungen der Wachmänner sind oberflächlicher Art. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um eine Schreckschusswaffe". Der Täter floh nach den Schüssen gemeinsam mit drei Kumpels, die den Liebesdienst auch nicht bezahlen wollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Täter, Bordell, Schießerei, Freier, Bezahlen
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2012 13:29 Uhr von humantraffic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ist es: nicht gängig VOR der dienstleistung zu bezahlen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?