18.08.12 11:45 Uhr
 144
 

Arizona: Vor 270 Millionen Jahren wurde die Region von Haien beherrscht

Bei Ausgrabungen im nördlichen Arizona, in der Kaibab Formation, haben Paläontologen zahlreiche neue Haiarten ausgegraben. Vor 270 Millionen Jahren dominierte hier eine enorme Haivielfalt die Region.

Der kleine Nanoskalme natans (Schwimmende Zwergklinge), der mittelgroße Neosaivodus flagstaffensis (neuer Saivodus aus Flagstaff) oder der große Kaibabvenator swiftae (Swifts Kaibab-Jäger) gehören zu den neu entdeckten Arten.

"Zu der Zeit waren Haie die weitverbreitetsten Wirbeltier-Räuber der Meere, sowohl in der Zahl als auch in den Arten", so ein Forscher.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Wissenschaft, Tier, Region, Hai, Arizona
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2012 11:53 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...diesmal keine Kritik an der News,nur eine Frage!

Haie sind doch Knorpelfische.Wie können die Paläontologen nach so langer Zeit noch Überreste der Haie finden?
Kommentar ansehen
18.08.2012 11:57 Uhr von spencinator78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: hab das mal für dich in Erfahrung gebracht. Man fand einige Zähne der Haie. Geht aus einer englische Quelle hervor. Das stand in meiner Quelle allerdings nicht!

Englische Quelle:
http://news.discovery.com/...
Kommentar ansehen
18.08.2012 12:19 Uhr von mastrodon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn so ein Tier stirbt, und zufällig im Schlamm versinkt bevor es zerfällt ,sind die
Übereste Versteinert .Wie das jetzt alles zusammen hängt
weiß ich auch nicht ,aber es gibt eben solche Begebenheiten.
Kommentar ansehen
18.08.2012 15:12 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mastrodon: Normal hast du Recht.Habe aber gelesen das der Knorpel doch zerfällt auch wenn er im Schlamm versinkt.
Kommentar ansehen
18.08.2012 15:40 Uhr von architeutes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Strassenmeister: Wie gesagt ich weiss es auch nicht so genau , aber im
Schiefer finden sie ja auch Insekten.
Aber interessante News ,so etwas ist im Doku/ TV auch
Sehenswert.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?