18.08.12 11:03 Uhr
 223
 

Dänemark: Archäologen entdecken Zeugnisse von Schlacht vor 2.000 Jahren

Archäologen entdeckten nun in der Alken Enge Marsch nahe des Sees Mossø in Ostjütland, Dänemark, Zeugnisse einer brutalen Schlacht die vor 2.000 Jahren stattfand.

Bei Ausgrabungen in einem Sumpf entdeckten sie die Überreste von hunderten Männern, die hier grausam starben. Einige Knochen sind stark beschädigt. Ein Schädel wurde zertrümmert und ein Schienbein mit einer Axt durchtrennt.

Äxte, Speere und Keulen verursachten diese schweren Verletzungen und lagen teilweise noch neben den Opfern. Man hofft nun mehr über die Schlacht und die Herkunft der Opfer zu erfahren.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Opfer, Fund, Dänemark, Archäologie, Schlacht
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?