18.08.12 10:31 Uhr
 1.176
 

Madrid: Stier spießt Matador auf

Der Torero Fernando Cruz zog sich bei einem Stierkampf schwere Verletzungen zu.

Er wurde vom den Hörnern des Stieres getroffen, die seinen Bauch und eines seiner Beine durchbohrten.

Der Vorfall passierte kurz bevor der Mann sein letztes Schwert in den Stier stechen konnte. Fernando Cruz´ Zustand wird zurzeit als kritisch beschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Madrid, Stier, Horn, Stierkampf, Matador
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtsradikale zünden Autos in Berlin an
Neuss: Euro-Münze mit eingestanzten Nazi-Symbolen entdeckt
Italien: Flüchtlinge helfen bei Suche nach Überlebenden in Hotel nach Lawine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2012 10:36 Uhr von kontrovers123
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Geschieht ihm völlig recht! Ein weiterer, der dazu gelernt haben sollte. Morgen sterben sicher einige der Zuschauer, wenn sie den Stier frei rumrennen lassen. Schlimmer als ne Sekte!
Kommentar ansehen
18.08.2012 10:40 Uhr von Stick
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo: sorry, aber kein Mitleid.
Kommentar ansehen
18.08.2012 10:45 Uhr von Suffkopp
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
No Mitleid: kann man da nur sagen.
Kommentar ansehen
18.08.2012 11:06 Uhr von Golan
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Fein. Ich bin nun wirklich kein Fan von Tieren, aber ein Tier zu Unterhaltungszwecke zu quälen ist extrem primitives Verhalten.
Ich freue mich jedes mal wenn so ein Spacko aufgespiesst wird, das zeigt mir dass es zumindest noch ansatzweise sowas wie Gerechtigkeit gibt.
Kommentar ansehen
18.08.2012 11:08 Uhr von