18.08.12 10:09 Uhr
 4.377
 

München: Vermutlich ein Stalker - 17-Jährige liest eigene Todesanzeige in Zeitung

In München musste jetzt ein 17 Jahre altes Mädchen in einer Tageszeitung die eigene Todesanzeige lesen.

Die hat vermutlich ein Stalker aufgegeben, der das Mädchen seit geraumer Zeit belästigt. Dieser verfolgt sie schon seit Monaten mit Anrufen und Nachrichten im Internet.

Die Polizei ermittelt bereits. Die Zeitung hat den Vorfall bereits in einer öffentlichen Stellungnahme bedauert und richtig gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, München, Mädchen, Zeitung, Anzeige, Stalker
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2012 03:57 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
weiss sie wers is? also ich könnte da auf ein nahezu grenzenloses repertoire an gemeinheiten zugreifen, mit denen ich zurückschlagen kann :D quasi ein gefundenes fressen sowas :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?