17.08.12 22:14 Uhr
 614
 

USA: Bei Crashtest schnitten Mercedes, Audi und VW schlecht ab

Bei einem Small Overlap Crashtest in den USA, bei dem 13 verschiedene Premium-Autos auf Sicherheitsrisiken geprüft wurden, wiesen Mercedes, Audi und VW Mängel auf. Der getestete Aufprall endete hier nicht frontal, sondern an einem der vorderen Scheinwerferbereiche.

Der ADAC teilte nach Bekanntwerden des Testverlaufes mit, dass die Beanstandungen durchaus zutreffen. Der Club hätte schon früher auf unzureichende Sicherheit im vorderen Außenbereich bei deutschen Premiumautos hingewiesen. Als mangelhaft eingestuft wurden der Audi A4 und die C-Klasse von Mercedes.

Zunächst hatten deutsche Hersteller diesen negativen Crashverlauf zurückgewiesen. Doch der ADAC hält dagegen: Den Knautschzonen der meisten Premium-Fahrzeuge fehlen vorsorgende Verstärkungsmaterialien, die ein Abgleiten bei einem Crash ermöglichen. Am besten schnitten Acura (Honda) und Volvo ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, VW, Mercedes, Audi, Crashtest, schlecht
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2012 23:07 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Das hat denen der Teufel erzählt! sowas ist dunkle Magie!
Daimler, BMW, Audi und VW produzieren die BESTEN Autos weltweit!

Scharlatane sind das, die solche News in die Welt setzen!

[/ironiemodus aus]
Kommentar ansehen
18.08.2012 01:02 Uhr von Man1
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Typisch Ami, im Kritisieren sind sie ja Weltmeister.

Die sollten mal ihre eigenen Autos testen und mit unseren Vergleichen.....
Kommentar ansehen
18.08.2012 09:36 Uhr von Perisecor
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Man1: Was ist am ADAC "typisch Ami"?

Und wenn "typisch Ami" kritisiert wird, warum gewinnen dann Honda und Volvo?



Ist es vielleicht typisch Man1, dumme Kommentare abzugeben?
Kommentar ansehen
18.08.2012 10:06 Uhr von dennis-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sicher, es passiert ja auch ständig, dass ein Auto, nur mit der Breite eines Scheinwerfers gegen ein festes Hindernis prallt.
Dass einige Hersteller ihre Wagen extra so entwickeln, um in diesem oder jenem Test gut dar zustehen ist auch keine neue Erkenntnis.
Den Deutschen Konzernen scheint dieser Test allerdings noch zu (unbedeutend) zu sein.
Wird sich jetzt sicher in der nächsten Generation ändern.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?