17.08.12 19:55 Uhr
 37
 

Lakhdar Brahimi wird neuer Sondervermittler für Syrien

Ex-Uno-Generalsekretär Kofi Annan versuchte den Syrien-Konflikt zu lösen, doch scheiterte gänzlich daran. Nun soll der algerische Krisendiplomat Lakhdar Brahimi die verfahrene Situation endgültig lösen. So übernimmt der 78-Jährige das Mandat von seinem enttäuschten Vorgänger.

Wie nun die Vereinten Nationen am Freitag mitteilten, übernimmt der frühere algerische Außenminister Brahimi den Posten des Uno-Sondergesandten für Syrien. Diese habe aus Enttäuschung über ausbleibende Fortschritte sein Mandat zum Monatsende niedergelegt. Brahimi tritt damit einen schweren Weg an.

Trotz verzweigter Situation blickt Brahimi optimistisch in die Zukunft und sagte: "Ich bin optimistisch, dass es eine Lösung in Syrien geben kann. Aber ich bin nicht optimistisch, dass es eine einfache Lösung sein kann. "Der Weg wird lang und teuer sein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, UN, Vermittler
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?