17.08.12 15:29 Uhr
 147
 

Oft verkannt: Allergiegefahr durch Stiche tropischer Mücken

Ärzte warnen vor tropischen Stechmücken, die inzwischen in Deutschland heimisch sind. Auch wenn es im Moment noch recht selten der Fall ist, gibt es vereinzelt Patienten, die von diesen tropischen Mücken gestochen werden und riesige Quaddeln an der Einstichstelle bilden.

Die kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage hat in den letzten Jahren vier tropische und mehrere Stechmücken aus dem Mittelmeerraum in Deutschland nachgewiesen. Besonders die asiatische Tigermücke und der Buschmoskito können besonders schwere Allergien auslösen.

Die Mediziner können die Allergien ihrer Patienten auf diese tropischen Mückenarten aber bisher nur schwer nachweisen. Auch aussagekräftige Untersuchungen fehlen. Dennoch warnen die Ärzte vor übertriebener Panikmache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Allergie, Mückenplage, Stechmücke
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2012 18:11 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollte mal schnellstens irgendein kaum getesteter Impfstoff auf den Markt geworfen werden. Denn sowas hilft ja bekanntlich...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?