17.08.12 12:41 Uhr
 373
 

US-Fernsehpfarrer empfiehlt sexuell missbrauchte Kinder nicht zu adoptieren

Der berühmte amerikanische Fernsehpfarrer Pat Robertson hat empfohlen, sexuell missbrauchte Kinder nicht zu adoptieren.

Die Gefahr sei zu groß, dass diese Kinder sich als seltsam und eigenartig herausstellen würden.

Man müsse deshalb auch kein schlechtes Gewissen haben, so der "Televangelist" weiter, denn die Eltern sollten sich nicht die Probleme von jemand anderem aufhalsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, Pfarrer, Adoption, Empfehlung
Quelle: www.rawstory.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2012 13:12 Uhr von memo81
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
So viel zum Thema Nächstenliebe: Tausende von Geistlichen vergewaltigte Kinder dürfen jetzt auch noch keine Familie haben.

Jeder Satanist hätte wahrscheinlich mehr Herz.
Kommentar ansehen
31.08.2012 17:39 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>denn die Eltern sollten sich nicht die Probleme von jemand anderem aufhalsen<

Ist nicht genau das der Kern der christlichen Botschaft?
Hat nicht Jesus genau das getan, nämlich sich die Sorgen und Probleme der anderen zu eigen gemacht?

Pfarrer, Pfarrer, Du hast Deine eigenen "Arbeitsvorschriften" nicht verstanden.




@benjaminx: Man darf so etwas nicht gleich auf alle beziehen. Alle über einen Kamm zu scheren, ist ein beliebter, weil vereinfachender Prozess. Aber er tut vielen Unrecht, die eben anders denken.

Es wird auch etliche Kirchenleute geben, die sich FÜR die Adoption solcher Kinder einsetzen.

Und bei Fernsehpfarrern muss man sich auch immer fragen: Warum ist der so ein bekannter (und beliebter, denn sonst wäre er schon lange wieder abgesetzt aus dem Programm) Fernsehpfarrer?
Weil er populäre Dinge sagt?
Weil er eine "Rampensau" ist?
Weil er das Stammtischniveau befriedigt?
Weil er sich selbst für so wichtig hält, dass man ihn im Fernsehen sehen muss?

Das muss man stets im Auge behalten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?