17.08.12 12:11 Uhr
 420
 

Hamburg: Bestohlener Ladenbesitzer sucht über YouTube nach den Tätern

Ein mit dem Hinweis auf Videoüberwachung versehenes Schild hat eine kleine Gruppe von Ladendieben offenbar nicht davon abgehalten, sich im Hamburger "DJ Store" widerrechtlich zu bedienen. Einer der Täter entnahm der Geldkassette, wie die Kamera bestens aufzeichnete, rund 3.000 Euro.

Bevor die vier Männer das Geschäft wieder verließen, nahm ein anderer noch einen DJ-Koffer mit Mikrofon und Mischpult an sich. Ladenbesitzer Dominik Oleschko war zu diesem Zeitpunkt nicht im Geschäft, da er eine Kiste in den Keller bringen musste. Es entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro.

Eine Anzeige bei der Polizei reichte Oleschko scheinbar nicht aus. So veröffentlichte er das Video, das den Diebstahl zeigt, auf der Internet-Plattform YouTube. Inzwischen wurde diese Aufnahme allerdings wieder gelöscht, da sie gegen das Datenschutzgesetz verstößt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Video, Hamburg, Diebstahl, YouTube
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2012 12:15 Uhr von AmadoFuentes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Boo chillig: wie die sich danach gefühlt haben...
Das Geld ist eh versichert, oder nicht?
Kommentar ansehen
17.08.2012 12:25 Uhr von Bokaj
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Rund 3000Euro Bargeld weg: Der "DJ-Koffer mit Mikrofon und Mischpult " hatte wohl keinen Wert?


Gesamtschaden 3000 Euro ?
Kommentar ansehen
17.08.2012 12:39 Uhr von Raskolnikow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jakob: Ich hab beim Schreiben auch die Augenbrauen hochgezogen, steht aber leider genauso in der Quelle...
Kommentar ansehen
17.08.2012 12:40 Uhr von Perisecor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ AmadoFuentes: Nö, Waren, Geld und andere Sachen, die gestohlen werden, sind in 99,99% der Fälle nicht versichert.

Das betrifft den Supermarkt um die Ecke genauso wie eine Tankstelle oder eben diesen Musikladen.



Schade, dass auch hier wieder Deutschland den Täterschutz über den Opferschutz stellt.
Kommentar ansehen
18.08.2012 13:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Notfalls auf die eigene Homepage stellen und gemütlich auf die Unterlassungserklärung der abgebildeten Personen warten ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauke Petry kritisiert Alexander Gaulands Aussage, AfD wird "Frau Merkel jagen"
Bundestagswahl: Einzige Regierungsoption scheint Jamaika-Koalition
Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?