17.08.12 11:30 Uhr
 219
 

Thüringen: Baby schleudert nach Autounfall aus Wagen

In Thüringen gab es einen schweren Autounfall, bei dem ein sechs Monate altes Baby aus einem Auto geschleudert wurde.

Zwei Autos sind frontal zusammen gestoßen. Die Mutter sowie das Baby erlitten schwere Verletzungen.

Die 28-jährige Mutter kam hinter dem Ortsausgang Klettenberg aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und ist dort mit einem anderen Auto frontal zusammen gestoßen. Das Baby wurde trotz einer Babyschale aus dem Auto geschleudert. Alle drei Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.


WebReporter: KillingTO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Thüringen, Wagen, Autounfall
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2012 12:37 Uhr von Raskolnikow
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Autor: Das ist grammatischer Dilettantismus in Reinkultur! Die Überschrift ist inhaltlich äußerst fragwürdig!
Außerdem wechselst du ohne Grund die Zeit, sparst, wo du nur kannst an Buchstaben und Informationen und wiederholst dich.

Die nächste News bitte ein wenig ordentlicher.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?