17.08.12 09:17 Uhr
 440
 

Linken-Chef fordert Verlust der Staatsbürgerschaft für Steuersünder

Der Chef der Linken Riexinger fordert für deutsche Steuerflüchtlinge den Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft. Weiterhin soll es Banken, die nicht bei Steuervergehen nicht kooperationsbereit sind, verboten werden, Geschäfte in Deutschland zu machen.

Vorbild für diese Forderungen sind die USA. Dort müssen Unternehmen, die ihre Gewinne günstig im Ausland versteuern, die Differenz an den amerikanischen Staat abführen. Andernfalls droht der Verlust der Staatsangehörigkeit.

Riexinger befürwortet auch die Veröffentlichung der Namen von Steuersündern. Für das große Geld dürfe es kein Asylrecht geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Verlust, Steuersünder, Staatsbürgerschaft
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2012 09:17 Uhr von Klopfholz
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Das klingt ja alles ziemlich gut. Was wird wohl davon übrig bleiben, wenn die Linken doch mal in Regierungsverantwortung kommen?
Kommentar ansehen
17.08.2012 09:19 Uhr von Phyra
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
soso, steuersuender verlieren staatsbuergerschaft, aber wir schaffen es nichtmal frisch imigrierte intensivtaeter abzuschieben?
Kommentar ansehen
17.08.2012 09:47 Uhr von nchcom
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Genau richtig: die sollen doch mit Ihrer ganzen Kohle gleich ins Ausland, am besten in die Schweiz, gehen.
Kommentar ansehen
17.08.2012 10:27 Uhr von verni
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: 1.) Dann könnte ich mich sehr vielen Dingen entziehen, denn ich wäre plötzlich staatenlos.....gar nicht schlecht, muss ich mich wenigstens nicht mehr als Nazi oder sonstwas beschimpfen lassen...ich wäre nur noch Mensch!!

2.) Soso, Vorbild USA??? Nevada, Florida, Delaware und Co....mal informieren, dort gibts mehr Firmenbriefkästen aus allen Ländern als sonst was und wieso? Weil ich mit einer Briefkasten Inc. während ich als Firmeninhaber dort nicht vor Ort bin sondern nur die Adresse besitze, KEINE Steuern bezahle.....vor allem Delaware ist bekannt für das BRiefkastengeschäft.....was wollen die USA also bitte sagen?

3.) Deutschland ist bekannt für seine Geldwäschegeschäfte via Banken....nur bei den eigenen Bürgern wird die Juristenkeule aufgedreht.....komisch hm?

4.) Bei Steuervergehen GEschäfte in D verbieten? Dann beginnt mal sämtlichen asiatischen Banken und Co das zu untersagen. Viel Spass.

5.) Ich soll meine Staatsbürgerschaft verlieren wegen ein paar Kröten während die Regierung hunderte Milliarden veruntreut und Staatsbürgerschaften an kriminelle Migranten verschenkt?

Es ist fast schon unglaublich wie Bürger in diesem Land die eh schon belogen und betrogen werden, jetzt auch noch wegen sämtlichen paar Kröten gejagt und verfolgt werden...selbst wenn es um 50 Euros geht. Wird Zeit dass es hier gewaltig kracht....das ist wie im GEfängnis hier.
Kommentar ansehen
17.08.2012 10:37 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@verni: Wenn du uns jetzt noch erklären kannst wo die Regierung Gelder veruntreut und Bürgschaften an kriminelle Migranten verschenkt...

Deine Aussagen sind fast so lustig wie die Forderung der scheinbar neuen Spaßpartei
Kommentar ansehen
17.08.2012 10:58 Uhr von Loxy
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Riexinger ist ein U-Boot! Er darf weiter den radikalen Reform-Kasper geben. Aber nun mit nur noch lächerlichen Forderungen, die nun wirklich niemand mit ein bisschen Grips mehr ernst nehmen kann.

Mit ihm sind der Linken nun endgültig alle Zähne gezogen worden und durch ein Holzgebiss ersetzt worden. Gysi hat sich bei dem öffentlichen Streit mit Lafo beim Thema Parteivorsitz fremdsteuern und über den Tisch ziehen lassen, damit der von den Medien "Reformer" genannte Riexinger das Ruder übernehmen konnte.

Gerade der Focus berichtet doch nur über die Linke um die fertig zu machen... nichtwahr lieber Helmut M.?

[ nachträglich editiert von Loxy ]
Kommentar ansehen
17.08.2012 13:07 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja Das mit dem Verlust der Staatsbürgerschaft finde ich doch etwas übertrieben. Der Rest ist gut, und wird auch von anderen Ländern so praktiziert.

Man könnte es bzgl. der Staatsbürgerschaft sogar so halten, wie die USA. Dort ist man auch noch 10 Jahre nach Verlust/Abgabe der Staatsbürgerschaft steuerpflichtig, was die Steuerflucht doch reichlich erschwert. "Schumi" hätte es dort jedenfalls deutlich schwerer gehabt, seiner Steuerpflicht zu entgehen... :-)
Kommentar ansehen
17.08.2012 14:30 Uhr von SXMPanther
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kann denn keiner: der sogenannten Volksvertreter lesen? Zumindest sollte man davon ausgehen können das ein Politiker halbwegs weiß was im GG steht.

"Art 16

(1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird."

So steht es im Grundgesetz.
Kommentar ansehen
17.08.2012 15:14 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@trara123456789: -- "Klar, einige die nur eines im Kopf habe: "wie nehme ich anderen Ihr Geld weg um selbst mehr zu haben?" werden diese Partei wählen."

Stimmt! Da finde ich den Ansatz der anderen Parteien, lieber gleich allen das Geld wegzunehmen, um damit zockende Banken zu "retten", echt viel seriöser, danke! Natürlich werden dabei Wohlhabende und Großunternehmen steuerlich sanfter behandelt - das sind ja immerhin unsere Leistungsträger....

Mann, Mann, trara, dieses antiintellektuelle Linken-Bashing geht mir so was von auf den Sack...

m(
Kommentar ansehen
17.08.2012 15:17 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@SXMPanther: -- "Zumindest sollte man davon ausgehen können das ein Politiker halbwegs weiß was im GG steht."

Och, das fällt doch bei unserer Regierung schon gar nicht mehr auf. So oft, wie die schon vom BVerfG zurückgepfiffen wurde?

Beim Gros unserer Politiker kann man echt nur noch verzweifeln...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?