17.08.12 08:38 Uhr
 463
 

Österreich: Politik will Arbeitsfähigkeit der Menschen verlängern

Mit den Reformplänen zur Invaliditätspension hat die Regierung bereits einen Schritt unternommen, die Lebensarbeitszeit zu verlängern.

Nun macht Sozialminister Hundstorfer (SPÖ) einen neuen Vorstoß, um die "Arbeitsfähigkeit zu erhalten." Statt nur auf Risiken durch Chemikalien und gefährliche Arbeitsvorgänge zu achten, sollen Arbeitgeber nun stärker auf psychische Belastungen ihrer Mitarbeiter achten

Sind psychische Erkrankungen doch mittlerweile zunehmend für Krankenstände verantwortlich. Künftig sollen daher Zeitdruck genauso wie Monotonie am Arbeitsplatz geprüft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Politik, Österreich, Mensch
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?