16.08.12 22:05 Uhr
 548
 

Landessozialgericht Essen erlaubt die Veröffentlichung des "Pflege-TÜV"

Das Landessozialgericht in Essen hat den Pflegekassen erlaubt, ihren Qualitätsbericht über die Pflege in Pflegeheimen zu veröffentlichen und diesen online zu stellen.

In diesem "Pflege-TÜV" wird die Qualität der Pflegeheime mit Schulnoten bewertet.

Im aktuellen Fall hatte eine Pflegeeinrichtung gegen die Veröffentlichung geklagt. Sie sah darin "verfassungsrechtliche Bedenken" und betonte, dass der "Pflege-TÜV" die tatsächliche Qualität des Heimes nicht wiedergeben kann. Die Einrichtung hatte allerdings mit der Note 1,1 abgeschnitten.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Essen, Veröffentlichung, Pflege, TÜV
Quelle: www.google.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2012 23:03 Uhr von Katzee
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre schon: wichtig, eine unabhängige Qualitätskontrolle für Pfelegeheime einzuführen, da kostenbedingt in vielen Pflegeheimen katastrophale Zustände herrschen. Aber ob gerade die Pflegekassen der richtige Ansprechpartner dafür sind? Denen geht es doch auch nur darum, so wenig wie möglich zahlen zu müssen.
Kommentar ansehen
17.08.2012 00:47 Uhr von Twaini
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde so ein Pflege Tüv völlig in Ordnung, aber der sollte sich auswirken auf dem Gesammten Pflege bereich, soll auch heissen Krankenhäuser etc.

Und wenn dann nur von einer unabhängigen Institution und bitte so das betreffende bereich nicht einmal weiß das sie gerade getestet werden, denn alles andere ist Vetternwirtschaft!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?