16.08.12 21:38 Uhr
 433
 

Russland: Nach Desaster mit Proton-Rakete tritt Fabrik-Chef Wladimir Nesterow zurück

Anfang diesen Monats sollte eine russische Trägerrakete des Typs Proton-M zwei Satelliten in die Erdumlaufbahn bringen. Doch das klappte nicht (ShortNews berichtete). Kurz zuvor war im ersten Anlauf das Andockmanöver eines Raumfrachters gescheitert.

Dmitri Medwedew, der Regierungschef von Russland, und sein Stellvertreter Dmitri Rogosin haben jetzt gegenüber Wladimir Nesterow, dem Leiter der Proton-Raketenfabrik, starke Kritik geäußert.

Wladimir Nesterow zog daraus seine Konsequenzen und trat zurück. Das entsprechende Kündigungsschreiben wurde am vergangenen Dienstag eingereicht. Das meldete die Nachrichtenagentur Ria Nowosti am gestrigen Mittwoch.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Rakete, Desaster, Proton
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?