16.08.12 18:40 Uhr
 140
 

Formel 1: Wegen neuem Motorenformat hat FIA-Motorenchef "viel zu tun"

Erst seit März ist der Franzose Fabrice Lom Motorenchef bei der FIA, zuvor arbeitete der Franzose für F1-Teams wie Williams, Benetton sowie Renault.

Einen ruhigeren Job hat Lom dank der FIA allerdings nicht, denn neben der Formel 1 ist der Motorenexperte auch für andere Rennserien wie Formel 3, Rallye oder aber Tourenwagen zuständig.

2014 will die Formel 1 zudem ein neues Motorenformat einführen, statt der aktuellen V8-Sauger mit 2,4 Litern Hub kommen aber übernächsten Jahr V6-Turbos mit nur noch 1,6 Litern zum Einsatz, weswegen Lom "viel zu tun" hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Motor, Einführung, FIA
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2012 18:40 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2014 dürften die neuen Motoren recht spannend werden, wobei die Entwicklung voll und ganz gegen den Sparwillen der F1 geht.
Kommentar ansehen
16.08.2012 19:52 Uhr von IM45iHew
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also ich fand F1 besser als die noch richtig Hubraum hatten. Die hören sich ja jetzt schon an wie zu große Kettensägen und jetzt nochmal 2 zylinder weniger und 33% weniger Hubraum...

is nur meine Meinung...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?