16.08.12 16:44 Uhr
 356
 

Zürich: Wegen Gebühr - Bahnhof und Fotoautomat werden zum WC "umfunktioniert"

Bis vor kurzem war das Pissoir am Bahnhof Stadelhofen in Zürich noch gratis, seit sie jedoch im Dezember renoviert wurden, sind sie nun kostenpflichtig.

Jedoch ist den meisten Männern nun der Eintritt zu viel. So stinkt es im ganzen Bahnhof nach Urin. So ist ein Brennpunkt der Zwischenstock, wo sich ein Selecta-Automat und ein Fotoautomat befinden.

Nun muss der Fotoautomat jeden Tag von einer Firma gereinigt werden, da er sonst als Klo dient. Ein dreckiger Automat lässt wohl die Hemmungen bei einigen Leuten komplett fallen, so dass bereits ein Kothaufen im Automaten entdeckt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gebühr, Bahnhof, Funktion, WC
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fünfjährige muss wegen Verkaufs von Limonade Geldstrafe zahlen
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2012 17:57 Uhr von IM45iHew
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der Staat verteilt Bußgelder für "Wildpinkler". (Ich weis nicht ob das überall so ist) was ja im Prinzip auch richtig ist! Kein Mensch möchte eine nach Urin stinkende Innenstadt. Allerdings sollte die Stadt auch dafür sorgen das genug KOSTENFREIE Toiletten zur verfügung stehen. Die Kosten für die Reinigung sollten sich ja so in Grenzen halten das wir immer noch die Milliarden für Europa haben. Und für ein normales menschliches Bedürfnis sollte man nicht zahlen müssen! Da kann man ja gleich eine Atemsteuer beschließen weil man ja CO2 ausatmet und somit zum Klimafeind wird. Und erst die Verdauungsgase...
Kommentar ansehen
17.08.2012 11:33 Uhr von sooma
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr wollt kostenfreie öffentliche Toiletten - putzt Ihr die dann auch?
Kommentar ansehen
21.10.2012 08:23 Uhr von BHuxol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soma: Ja, würde ich, so einen Stundenlohn hätte ich gerne, wie ich für´s grosse Geschäft bezahlen muss.

Wir hatten hier früher eine öffentliche Toilette, 0,30€ hat´s gekostet, und es war sauber und ordentlich, mit freundlichem Personal.
Und heute?
Kameraüberwachte Kackkabinen mit Preisen jenseits von gut und böse.
Der Ertrag aus diesen "Geschäften" lässt den Stadtkämmerer die Augen leuchten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?