16.08.12 15:12 Uhr
 508
 

FC Bayern München: Klappt der Transfer? - Javier Martínez verzichtet auf zehn Millionen Euro

Er steht vermutlich sehr weit oben auf der persönlichen Wunschliste von Bayern-Präsident Uli Hoeneß: Javier Matínez von Athletic Bilbao. Mehrere Zeitungen hatten den Transfer des 23-Jährigen bereits als perfekt behandelt - das ist er allerdings noch nicht.

Denn der Aufsichtsrat des deutschen Rekordmeisters gab inzwischen sein Okay zu dem geplanten Wechsel des Mittelfeldspielers. Beide Vereine halten dem zum Trotze noch Abstand von einer offiziellen Stellungnahme. "Ich denke, wir werden in den nächsten Tagen erfahren, ob es klappt", meinte Hoeneß.

Angeblich stellt der spanische Verein die horrende Forderung von 40 Millionen Euro, die Bayern vorerst nicht zahlen wollte. "Der FC Bayern hat hohe Ziele und kann sich das leisten", tönte Hoeneß nun, nachdem Martínez sich bereit erklärte, in den fünf Jahren auf zehn Millionen Euro zu verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, FC Bayern München, Spieler, Transfer, Uli Hoeneß
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2012 15:54 Uhr von BigLemz
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
hmmm: freiwillig auf 10milliionen verzichten, nur für die bayern zu spielen?! schön dumm......
Kommentar ansehen
16.08.2012 16:42 Uhr von PhoenixY2k
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
unserem Steuersystem verzichtet er allerdings nicht auf 2 Mio. Da weder verheiratet ist, noch Kinder hat, findet er sich in der 1er Lohnsteuerklasse wieder. Bei der Gehaltshöhe (ich spekuliere mal auf 5-7 Mio. EUR jährlich) werden im monatlich knapp 50% eingezogen, also sind es netto rund 1 Mio. auf die er effektiv verzichtet.

@BigLemz, du bist schon noch so ein Blender der hier meint, die Weißheit mit dem Löffel gefressen zu haben. Ich bin mir schon fast sicher, dass du nicht mal weißt, wie es ist, über 2000 EUR monatlich aufs Konto überwiesen zu bekommen.
Kommentar ansehen
16.08.2012 17:20 Uhr von Jaf83
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kaum zu glauben aber es soll auch Fußballspielen geben denen das Geld nicht so wichtig ist. Die suchen sich dann den Verein aus, mit dem sie ihre Ziele im Sport eher erreichen können.

Außer dem wird er so oder so mehr als genug verdienen, verhungern wird er bestimmt nicht.

aber zum Thema: ich glaube Hoeneß macht jetzt die selben Fehler wie der BVB ende der 90er, der will jetzt ums verrecken vor Dortmund sein.
Kommentar ansehen
16.08.2012 18:17 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jaf38: " ich glaube Hoeneß macht jetzt die selben Fehler wie der BVB ende der 90er, der will jetzt ums verrecken vor Dortmund sein."

Auch wenn ich den Transfer kritisch sehe, aber Bayern kann sich den Spieler wirtschaftlich leisten. Das konnte sich der BVB Ende 90er nicht und ist dann an den Rand der Insolvenz geraten...

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
16.08.2012 18:21 Uhr von Gorxas
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@sicness66: Doch. Der BVB konnte es sich damals leisten, aber der Erfolg blieb aus und so entstand erst der wirtschaftliche Einbruch. Vor allem, da die vermeindlichen Leistungsträger dem Verein nur auf der Tasche lagen und längst aussortiert wurden. Das waren bis auf 2002 nur reine Fehlinvestitionen - wobei 2002 auch mehr Glück als Verstand war...
Kommentar ansehen
16.08.2012 18:44 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Der Erfolg bleibt ja nicht aus, es ist momentan nur nicht der ganz große Erfolg. Dreimal Vize spült auch eine Menge Geld in die Kasse, dazu das ganze Merchandising. Solange am Ende mehr reinkommt als man ausgibt, ist das ganze vollkommen ok. Ich denke Hoeneß und seine Leute haben bewiesen dass sie recht gut mit Geld wirtschaften können.
Kommentar ansehen
16.08.2012 23:38 Uhr von BigLemz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ PhoenixY2k: was hat mein gehalt mit der news zu tun?
ich würde jedenfalls nicht auf 10millionen verzichten nur um bei den bayern spielen zu können sry. das hat nix mit weißheit zu tun sondern mit logik und verstand.
desweiteren finde ich nicht das dieser spieler 40millionen wert ist nur um auf der 6er position zu spielen. die hätten lieber van persie holen sollen. naja der uli weiß schon was er tut dennoch lach ich mir ins fäustchen wenn sie wieder nur vizebayern werden...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?