16.08.12 12:55 Uhr
 252
 

Großteil der Arbeitnehmer arbeitet unterhalb ihrer Qualifikation

Von der arbeitenden Bevölkerung mit beendeter Ausbildung und Studium verschwendet ein Großteil sein Potential. Die erworbenen Fähigkeiten werden im Job einfach nicht benötigt.

Vor allem durch Teilzeit und ähnliche Arbeitsverhältnisse kommt es dazu, dass viele ihr erworbenes Wissen nicht einsetzen können. Aber auch übermäßige Routineaufgaben oder fehlende Fortbildungen tragen zu diesem Zustand bei.

Das verschwendete Potential bedeutet ein Problem für eine Wirtschaft, in der Fachkräftemangel herrscht.


WebReporter: opwerk
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Qualifikation, Arbeitnehmer, Großteil, Verschwendung, Potential
Quelle: www.pt-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2012 13:31 Uhr von DickTracy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kenne selber Akademiker aus Berlin: Kenne selber Akademiker die BWL, Informatik, Elektrotechnik, Mikroprozessor Technik studiert haben und nun als Taxifahrer arbeiten oder in einem job der weit unter ihrer Qualifikationen liegt.
Kommentar ansehen
16.08.2012 13:41 Uhr von masteroftheuniverse
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
das beste is ja dass im selben artikel das wort fachkräftemangel auftaucht..passt irgendwie überhaupt nicht aber hauptsache es wurde ansgesprochen..

fachkräftemangel
fachkräftemangel
fachkräftemangel
fachkräftemangel
is richtig so, friede??
Kommentar ansehen
16.08.2012 16:51 Uhr von DickTracy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Berliner IT Branche: Also in meiner letzten Firma, haben die immer "ausländische" Fachkräfte eingestellt, z.B. Inder die bereits nach Deutschland geholt wurden von anderen Firmen.

Hätten sie selbst geholt, müssten sie glaube ich 60000 € Jahresgehalt minimum zahlen, da sie bereits hier waren, haben die sie für nen "Appel und nen Ei" eingestellt.

Der Lohn war natürlich viel niedriger als, der eines "deutschen" Angestellten.

Und diese Inder wurden gerne aufgenommen, verstehen kein deutsch, kennen ihre Rechte nicht, beschweren sich nie, machen unbezahlte Überstunden und Wochenendarbeit.

Sagen zu allem ja und amen, weil sie ihren Job nicht verlieren wollen, hier ist es besser als in Indien.

(Deren Visum war immer an den Betrieb geknüpft, solange sie Angestellt waren, haben sie für die Zeit ein Visum bekommen).


Was ich sagen möchte, eigentlich gibt es in Deutschland genügend Fachkräfte nur wollen diese nicht für ein Hungerlohn arbeiten, was ja verständlich ist.

Man will ja für eine Familie sorgen können und hat mehrere Jahre und Geld in ein Studium gesteckt.

Jetzt ist es sogar schon soweit, das unsere Regierung eine sogenannte Bluecard im August einführen möchte.

Das heißt dringend benötigte IT Fachkräfte und Ingenieure können schon ab 38500€ hier bei uns anfangen und alle anderen die weniger benötigt werden ab 44000€.

Ich und meine anderen "deutschen" Kollegen stehen unter Druck "Gehalt" und Konkurrenz mit den "ausländischen" Fachkräften.

In Zukunft müssen wir wegen dieser Regelung auf Gehalt verzichten, damit die oberen Bosse und deren Aktionäre sich noch fettere Häuser, Autos, Yachten etc.... holen können.


Und der Pöbel neidisch auf die Migranten ist und denen alles in die Schuhe schiebt.
Kommentar ansehen
16.08.2012 19:39 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Und der Pöbel neidisch auf die Migranten ist und denen alles in die Schuhe schiebt. "

Niemand ist neidisch auf Migranten und schiebt denen es in die Schuhe. Ist allgemein bekannt das es die Politik ist die das verursacht.

Ich arbeite auch als Hilfarbeiter. Warum? Wenn ein Betrieb mir Hilfsarbeiterlohn anbietet bekommt er auch nur Hilfsarbeit und keine Facharbeit. Ich bekomme auch nicht einen neuen Benz für 5000€, zeigt mir der Autohändler auch nen Vogel.
Kommentar ansehen
17.08.2012 01:31 Uhr von Santiago0815
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
deja vu: ich glaube, ich habe das hier schon ein paar mal gelesen (Dick/Coffee) ^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?