16.08.12 12:36 Uhr
 165
 

Verbesserte Hygiene in Kliniken durch digitales Armband

Die vom israelischen Start-up Hyginex entwickelten digitalen Armbänder tragen dazu bei, die Hygiene in Krankenhäusern, in Pflegeeinrichtungen oder in Arztpraxen zu verbessern. Gemeinsam mit speziellen Seifenspendern sollen sie für die Einhaltung der Hygienevorschriften beim Händewaschen sorgen.

Die Armbänder sind in der Lage, berührungslos mit Sensoren zu kommunizieren, die in die Seifenspender integriert sind. Eine LED am Armband informiert dann Arzt oder Pflegekraft darüber, wenn zwischen zwei Patientenbesuchen vergessen wurde, die Hände zu desinfizieren.

Mit den digitalen Armbändern und dem dahinter verborgenen Hygiene-System will man unter anderem die Zahl von 90.000 Menschen, die allein in den USA jährlich an Infektionen sterben, die durch mangelnde Hygiene zustande kommen, eindämmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Krankenhaus, Hand, Infektion, Hygiene, Armband, Waschen
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?