16.08.12 12:25 Uhr
 51
 

New York: Privatklub für Hunde wird in Bälde eröffnet

Im Oktober soll in der US-amerikanischen Metropole New York ein Klub eröffnet werden, der sich den Interessen einer ganz besonderen Bevölkerungsgruppe widmet: denen von Hundebesitzern. Allein diesen wird nämlich, in Begleitung ihres Vierbeiners, Eintritt in den Klub gewährt.

Der Name des Klubs soll "Ruff Club" lauten und sein Standort im Szene-Bezirk "East Village" verortet sein. Die Besitzer gaben bereits einen ersten Ausblick auf das im Entstehen begriffene Etablissement und erklärten, dass den Hunden eine große Spielwiese zur Verfügung stehe.

Im Klub selbst wird den Herrchen unter anderem eine kostenlose Internet-Verbindung zur Verfügung gestellt. Per Webcam kann man außerdem den eigenen Hund verfolgen. Der Klub soll vor allem eine Alternative zu Hunde-Parks darstellen, die im Winter für Hundehalter oft alles andere als gemütlich sein können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: New York, Hund, Eröffnung, Klub
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2012 12:25 Uhr von Raskolnikow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pervers ist das. Allein seinem Hund ein Hemd anzuziehen ist doch einfach nur widerwärtig. Diese ganze Industrie, die sich um Hunde aufgebaut hat, es ist schwer diese etwas anderes als "entartet" zu nennen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?