16.08.12 12:04 Uhr
 2.970
 

Finanzämter lehnen Selbstanzeigen von Steuersündern nun vermehrt ab

Seit in Deutschland CDs aus der Schweiz mit Daten von Steuersündern angekauft werden, regt sich bei vielen Angst und sie zeigen sich selbst an.

Doch die Finanzämter lehnen diese Anzeigen nun vermehrt mit der Begründung ab, dass diese bereits vorher von ihrer Straftat wussten.

"Straffreiheit kann daher nicht eintreten", so ein Finanzamt in Nordrhein-Westfalen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Steuersünder, Ablehnung, Finanzamt, Steuer-CD, Selbstanzeige
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2012 12:22 Uhr von masteroftheuniverse
 
+41 | -9
 
ANZEIGEN
solte es etwa so sein das diese leute, die sich auf kosten der gesellschaft bereichern die wahren asozialen sind??

aber nein.. es sind natürlich weiterhin v.a. arbeitslose und asylanten die unseren sozialstaat ausnutzen und plündern..
Kommentar ansehen
16.08.2012 12:30 Uhr von PeterLustig2009
 
+18 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2012 12:34 Uhr von Bigobelix
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: das hat doch mit Neid nichts zu tun. Die oberen 10000 haben sich an den Millionen unter ihnen bereichert! Oder haben sie sich in Deinen Augen das Geld schwer erarbeitet? Und nun bescheissen sie weiter. Sollen ruhig in den Knast gehen und alle Konten pfänden zur Abschreckung für die anderen!
Kommentar ansehen
16.08.2012 12:39 Uhr von masteroftheuniverse
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
peter genau das meine ich : du hörst arbeitsloser und denkst:
"Hartz4er der sich weigert arbeiten zu gehen"

aber um darauf mal einzugehen:

der arbeitslose der sich weigert einen job anzunehmen von dem er vllt nicht mal leben kann ist bei weitem nicht so asozial wie der unternehmer der sein geld beiseite bringt das er auch durch subventionen, gewerbesteuernachlässe und nicht zuletzt durch schlecht bezahlte angesellte erwirtschaftet hat.
schliesslich gehen seine kinder auch in deutsche kindergärten und er fährt über deutsche strassen..
Kommentar ansehen
16.08.2012 12:43 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich nur richtig Kann ja nicht sein, dass Menschen ihrer Strafe entgehn, wenn sie gegen das Gesetz verstoßen haben, wenn sie es dann im Nachhinein einfach nur zugeben....das wäre und war lächerlich, in meinen Augen. Wirkt ja nicht gerade abschreckend, wenn man mal drüber nachdenkt....etwas mehr Gleichberechtigung darfs dann schon sein.



[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
16.08.2012 12:45 Uhr von Loxy
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Vergleicht auch mal die Begrifflichkeiten: "Steuersünder" vs. "Raubkopierer" zum Beispiel

Es müsste eigentliche vielmehr umgekehrt sein:

"Steuerräuber" und"Kopiersünder"
Kommentar ansehen
16.08.2012 12:46 Uhr von DerMaus
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Solange die Steuersünder CDs nur einen Cent mehr einbringen, als sie kosten, soll der Staat fleißig weiter kaufen.

Ich hab keinen Bock, dass ich regelmäßig meine Steuern zahle und irgentwelche reichen Säcke das nicht machen.
Kommentar ansehen
16.08.2012 13:00 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das Interessante an der Sache: Die Ratten, die am Meisten von einem Land profitiert haben, sind doch die, die das Land am schnellsten verlassen, wenn es mal in einer Krise steckt.....

Eigentlich sollten man sie doppelt bestrafen, wenn so etwas auffliegt lol

RATTEN ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
16.08.2012 13:01 Uhr von Miauta
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Jep! Der einzige der hier betrügt ist das Finanzamt incl. Deutschland! Ich zahle KFZ Steuer und die Straßen sind BESCHISSEN! Und die Komunen erzählen iwas von "Uns fehlt das Geld"....HALLO? Was nehmen die denn jedes Jahr ein? Ich zahle 240€ steuern für meinen Euro 1 / 1.6l. Ist klar! Geld fehlt....
BETRÜGER!

Zahlt mal etwas verspätet eure Umsatzsteuer...gleich 50-90€ Verspätungszuschlag....FÜR WAS? Dafür das die Säcke hinter ihren PC´s nen Monat nichts zu tun hatten! Darf ich für kaputte Straßen auch einen Verschleißzuschlag für mein Fahrwerk draufhauen?
Kommentar ansehen
16.08.2012 13:13 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Bigobelix: [...]Die oberen 10000 haben sich an den Millionen unter ihnen bereichert! [...]
Interessante Theorie. Aber tatsächlich arbeiten auch die oberen 10000 für ihr Geld. Vielleicht nicht so schwer körperlich wie ein Maurer, dafür strengen sie mehr ihren Grips an. Dass sie es von den "unteren" ergaunert haben stimmt in den seltensten Fällen.

[...]Sollen ruhig in den Knast gehen und alle Konten pfänden zur Abschreckung für die anderen! [...]
Da stimme ich dir zu
Kommentar ansehen
16.08.2012 13:20 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@masteroftheuniverse: [...]genau das meine ich : du hörst arbeitsloser und denkst:
"Hartz4er der sich weigert arbeiten zu gehen"[...]

Kenne zwar den Unterschied aber letzten Endes spielt es für mich nicht wirklich eine Rolle. Wenn ich arbeiten kann und einen Job angeboten bekomme und sei es auch nur ein HiWi-Job damit ich mein Arbeitslosengeld/Hartz4 aufstocken kann kann ich diesen verdammt nochmal annehmen.

Ich hasse Leute die sich lieber auf ihren Arsch setzen anstatt erstmal 20 Stunden arbeiten zu gehen weil das Geld ihnen nicht zum leben reichen würde. Traumjobs liegen nunmal nicht auf der Straße rum die muss man sich erarbeiten. Und dann lieber 20 Stunden arbeiten und aus einer Stelle heraus auf was besseres bewerben (bei 20 Stunden die Woche ja nicht das Kunststück) als nichts zu haben und hohe Ansprüche zu stellen. Und sorry aber Leute die die Arbeit verweiger und sich in die soziale Hängematte liegen sind genauso asozial wie wenn jemand von anderen Ende der sozialen Hängematte sich bedient bzw. diese aushebelt!!

[...]der unternehmer der sein geld beiseite bringt das er auch durch subventionen, gewerbesteuernachlässe und nicht zuletzt durch schlecht bezahlte angesellte erwirtschaftet hat[...]
Solche Unternehmer sind zum Glück genauso selten wie arbeitsscheue Arbeitslose/Hartz4´ler.
Der große Teil schleust sein Geld einfach am Fiskus vorbei weil man nciht einsieht 50% oder mehr Steuern zu zahlen wo andere nur 10% zahlen müssen. Und das kann ich sogar zum Teil nachvollziehen.
Kommentar ansehen
16.08.2012 13:22 Uhr von masteroftheuniverse
 
+8 | -3