16.08.12 09:21 Uhr
 763
 

Forscher lassen blinde Mäuse mittels Augen-Prothese wieder sehen

Zwei Forschern aus den USA ist es gelungen, die Informationsübertragen zwischen dem Auge und dem Gehirn zu entschlüsseln. Mit diesem Erkenntnissen ist es ihnen gelungen eine Retina-Prothese für Mäuse anzufertigen.

Die Informationsübertragung zwischen Auge und Gehirn ist ein komplexes System aus Gleichungen, welches nun auf einem Encoder-Chip nachgebildet werden konnte. Dieser wandelt dann die Bilder, die das Auge sieht, in elektrische Impulse um, die an das Gehirn weitergeben werden.

Tests an blinden Mäusen zeigten, dass die Prothesen, die den Chip enthalten, fast so gut wie echte Augen funktionieren. Die Forscher hoffen mit den Ergebnissen bald auch solche Prothesen für Menschen anfertigen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gehirn, Auge, Maus, Prothese
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2012 09:21 Uhr von Meister89
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal was Erfreuliches :-)
Das gibt vielen Blinden Menschen Hoffnung wieder sehen zu können.
Kommentar ansehen
16.08.2012 09:27 Uhr von Adrian79
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2012 09:31 Uhr von AmadoFuentes
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Oh man: Tiere sind echt nicht mehr zum leben hier. Die meisten werden geboren um geschlachtet zu werden, um für Experimente herzuhalten, um verkauft zu werden oder um uns zu belustigen.
Nur Insekten sind noch freie Tiere und die Tiere im Regenwald
Kommentar ansehen
16.08.2012 09:34 Uhr von fuxxa
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Geil: Kann man sich son Teil auch am Hinterkopf einbauen lassen?

@Adrian
Sag das mal der Maus. Die ist bestimmt froh, dass sie wieder sehen kann ;)
Kommentar ansehen
16.08.2012 09:36 Uhr von Adrian79
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@fuxxa: frag dich lieber wieso die maus überhaupt blind war.
glaub nicht das die forscher warten, bis mal eine blind geboren wird -.-
Kommentar ansehen
16.08.2012 09:38 Uhr von Meister89
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@Adrian79: Also Ich find Tierversucht ok wenn es sich um ein wichtiges Thema handelt. Wenn es z.b. wenn es darum geht gelähmte wieder laufen lassen zu können oder wie hier Blinde wieder das Sehen zu ermöglichen ist es mMn. vollkommen ok. Wenn es jetzt aber um Tierversuche bei absolut unwichten themen wie dem Hautverträglichkeitstest von Kosmetikarktieln geht oder so dann sollte man da ein Riegel vorschieben.
Kommentar ansehen
16.08.2012 10:09 Uhr von TheUnichi
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Tierversuche: Wir haben genau zwei Möglichkeiten
1. Wir führen die Versuche an Menschen aus
2. Wir führen die Versuche an Tieren aus

Wenn es immer an Menschen gemacht werden würde, wäre die Hölle los. Tausende neue Menschenrechtsorganisationen würden entstehen und sich für die Versuchsmenschen einsetzen, so wie heute für die Tiere. Was wäre das Ziel dieser? Die Versuche auf Tiere auszulagern?

Irgendjemand muss leiden, das ist nunmal der Preis für Fortschritt, den wir alle möchten. Damit umzugehen ist nichts weiter, als seine ethische Einstellung einfach mal zeitgemäß anzupassen und zu realisieren, dass sich hier in unserer Welt einfach mal alles um die Menschen und um einen selbst dreht. Ob wir die Tiere nun essen oder Versuche an ihnen ausführen (Dort überleben sie sogar meißtens) ist doch Jacke wie Hose.
Kommentar ansehen
16.08.2012 23:08 Uhr von H-Star
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
normalerweise bin ich gegen tierversuche: aber der nutzen hierbei ist sehr groß, und eine alternative gibt es wohl nicht, weil man am anderen ende ein echtes gehirn braucht.
diese versuche können übrigens nur funktionieren, wenn das tier bereits sehen konnte. sonst hat das gehirn nie gelernt, mit den signalen umzugehen und kann damit nichts anfangen. quelle: irgendeine doku über von geburt an taube und künstliche ohren. oder waren es blinde und erste versuche, künstliche augen zu bauen? schon was her.
Kommentar ansehen
21.08.2012 21:48 Uhr von Amir786
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So eine krasse, coole und neuartige Endeckung und manche deppen denken da nur an " Oh mein Gott Tierversuche bla bla bla """
Wisst ihr was, haltet einfachs MAUL!!!!
Diese Tiere sind nunmal dafür gemacht worden um dem Menschen zu helfen, ansonsten würden sie garnicht erst existieren, oder lieg ich da falsch???
Beweist mir das Gegenteil !!!
Kommentar ansehen
21.08.2012 22:30 Uhr von H-Star
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@amir: tiere existieren, weil sie sich entwickelt haben. sie haben keinen zweck. sie sind einfach da. und dann kamen ein paar menschen und dachten sich: die kann man für experimente benutzen.
Kommentar ansehen
22.08.2012 03:44 Uhr von Amir786
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@H-Star: Ich meine auch net ALLE TIERE, sondern ich meine z.B. Laborratten und co, sollen wir denn lieber Menschen dafür nehmen ???
Kommentar ansehen
28.08.2012 14:29 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll! Jetzt brauchen sie keinen Blindenhund mehr ...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?