16.08.12 07:38 Uhr
 1.166
 

USA: Mann verliert Gedächtnis und findet nach 1.600 Kilometern wieder nach Hause

Seit einem Familienurlaub Ende Juli wurde der 72 Jahre alte Hugh Armstrong aus dem US-Bundesstaat North Carolina vermisst.

Seine Angehörigen konnten nicht ahnen, dass dem Rentner bei einem Unfall das gesamte Gedächtnis verloren ging. Der Mann machte sich von New Hampshire aus allein auf den Weg nach Hause.

Dabei kehrten seine Erinnerungen an sein früheres Leben langsam wieder zurück. Nach einer Odyssee von 1.600 Kilometer durch die USA ist er jetzt wieder bei seiner Frau.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Urlaub, Odyssee, Gedächtnisverlust
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2012 08:36 Uhr von Ranji
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Story! Besser als die alte Lüge vom Zigaretten holen ;-)

Tu mich bei sowas immer recht schwer, das zu glauben. Ich tipp tatsächlich eher auf einen High-Life Trip irgendwo nach Südamerika ;-)
Kommentar ansehen
16.08.2012 10:49 Uhr von Gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Prinzip möglich, aber Ich hatte auch eine schwere Hirnerschütterung mit retrograder Amnesie. Für ein paar Stunden war sozusagen mein gesamtes Leben ausgelöscht. Es war sehr faszinierend für mich zu erleben, wie mein Bewusstsein langsam, Erinnerung für Erinnerung, wieder "hochgefahren" wurde.
Aber dass die ganze Zeit niemand auf die Idee gekommen sein soll, den Mann ganz einfach den Behörden anzuvertrauen finde ich doch etwas merkwürdig. Ich meine, wenn mir eine verwirrte Person begegnet, bringe ich sie am besten zum Arzt und melde es der Polizei.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?