16.08.12 06:54 Uhr
 582
 

Forscher entdecken Braunen Zwerg, der seine Sonne sehr nahe umkreist

Braune Zwerge sind Himmelkörper, die mit einer Sonderstellung zwischen Planeten und Sternen anzusiedeln sind. Sie sind sternähnlich, haben aber keine Wasserstofffusion.

Die meisten bisher entdeckten Braunen Zwerge haben einen ziemlich großen Abstand zu ihrem Zentralgestirn. Meistens beträgt er mehr als 100 astronomischen Einheiten. Eine astronomische Einheiten beträgt den mittleren Abstand zwischen der Erde und unserer Sonne.

Nun haben Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität in Jena einen Braunen Zwerg entdeckt, der deutlich näher an seinem Stern liegt. Er liegt im Sternbild Telescopium. "PZ Tel B", so sein Name, umkreist seinen zwölf Millionen Jahre alten Stern in einem Abstand von 15 astronomischen Einheiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Sonne, Stern, Planet, Brauner Zwerg
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2012 08:56 Uhr von pest13
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die wichtigste Frage ist Hatte die Zwickauer Zelle zu diesem braunen Zwerg Kontakt gehabt oder nicht?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?