16.08.12 06:09 Uhr
 142
 

Zwickauer Terrorzelle soll Kontakt zum Ku-Klux-Klan gehabt haben

Wie jetzt bekannt wurde, fand man auf der Adressliste von Uwe Mundlos, einem mutmaßlichen NSU-Mitglied, einen Kontakt zu einem Mann, der dem deutschen Ableger des Ku-Klux-Klans angehören soll.

Die Liste wurde schon im Jahre 1998 gefunden, nachdem das Terror-Trio untergetaucht war. Der Mann, der sich auf der Liste befindet, heißt Thomas R. und soll im "European White Knights of the Ku Klux Klan" aktiv gewesen sein, den es bis 2002 gab.

Kürzlich machte erst Schlagzeilen, dass auch zwei Polizisten auch Mitglieder dieses Klans gewesen sein sollen. Und gerade die beiden Polizisten waren Kollegen von Michèle Kiesewetter, von der ausgegangen wird, dass sie durch die NSU ermordet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: NSU, Kontakt, Ku-Klux-Klan, Terrorzelle, Uwe Mundlos
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?