15.08.12 11:14 Uhr
 110
 

Nokia: Windows-Phone mit großer Kamera?

Für große Aufmerksamkeit sorgte in letzter Zeit das Nokia 808 PureView. Nicht zum Schluss deswegen, da erstmalig eine 41-Megapixel-Kamera in dem Smartphone integriert wurde. Nun berichtet der Konzert, dass Windows-Phone-8-Smartphones ebenfalls mit dieser Technologie ausgestattet werden wird.

Nokia ging es dabei vor allem um ihre Zukunftspläne und darum, welche explizite Rolle dabei Windows Phone 8 dabei eine wichtige Rolle spielen wird. Nokia sei es wichtig, dass der Fokus zur Zeit auf die Kameraqualität gerichtet sei und auch in Zukunft daran gefeilt wird.Man lege sehr viel wert darauf

Zur Zeit arbeitet Nokia zusammen mit dem Microsoft-Konzern daran, jegliche Unschärfe in den Bildern zu eliminieren, damit dem Benutzer ein neues Kamera-Erlebnis präsentiert wird. Es wird derzeit vermutet, dass das erste Nokia-Smartphone mit Windows Phone 8 im September auf den Markt kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Kamera, Nokia
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2012 11:14 Uhr von Trikoflex
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich halte mal so gar nichts von diesen Mega-Kameras. Zu einem sieht das stink-hässlich aus (objektive Sicht) und zum anderen verwechseln viele Megapixel mit der Qualität eines Bildes. Die Megapixel entsprechen nur der Bildgröße..Und genau das macht sich wohl Nokia zu nutze.
Kommentar ansehen
15.08.2012 11:48 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Aus den 41 MP machen die ein Bild mit (afaik) 8Mp. Die zusätzlichen Pixel werden genutzt um Bildfehler zu eliminieren und so eine bessere Qualität zu erreichen. Nur per manuelles umstellen kann man "echte" 41Mp-Bilder machen.
Also insofern gar nicht eine soo dumme Idee wie man zuerst (und uninformiert) meinen mag.

Beim 808 hatte man Symbian als Betriebssystem gewählt weil sie das Modell eben damit schon Jahre am entwickeln waren. Eine Umstellung auf Windows hätte wohl zuviel Zeit gekostet.
Kommentar ansehen
15.08.2012 11:51 Uhr von gravity86
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Due scheibst eien News über ein Handy von dem du offensichtlich gar keien Ahnung hast und kritisierst dann Dinge im Kommentar, die schlichtweg nicht stimmen! DICKES MINUS von mir.

Bevor man so einen Stuss im Kommentar schreibt, bitte mal den Testbericht zum 808PV lesen. http://www.chip.de/...

Es ist ein großer Sensor und die MP entsprechen hier eben nicht nur der Bildgröße. Die Bilder werden im PureView Modus auf mit 8 MP gemacht, da der Sensor aber 41 MP "sieht" wird dadurch eine wesentlich bessere Qualität erreicht, ohne dass das Bild übertrieben groß wird. Der Vorteil: Mehr Licht pro Bildpunkt und damit weniger Rauschen, auch bei suboptimalen Lichtverhältnissen.

Außerdem kann man schön digital zoomen ohne dass sich die Auflösung verschlechtert...

Mir wäre das 808PV von den Restlichen Punkten wie Display, Software, Multimedia, Internet, etc. zu schlecht, um es mir zu kaufen (siehe Test) aber für Leute die eine Digi-Cam mit intigriertem Handy suchen, ist es wohl genau das richtige... Chip: "Die herausragenden scharfen Bilder müssen sich vor Aufnahmen aktueller Kompaktkameras nicht verstecken."

Wenn nun das restliche Smartphone mit dem Windows-Phone-8-Smartphones insgesamt besser wird, könnte ich mir vorstellen, dass diese Kamera für viele zum Kaufkriterium wird...

E/ da war vmaxxer wohl etwas schneller... ^^

[ nachträglich editiert von gravity86 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?