15.08.12 08:00 Uhr
 3.847
 

Video: Bastler baut Lego-U-Boot und steuert es mit einem Xbox-Controller

Ein Bastler hat ein U-Boot aus Lego-Steinen gebaut und die Funktionsfähigkeit seines Unterwasserfahrzeuges in einem Video unter Beweis gestellt.

Im U-Boot wurde ein XBee PRO-Modul verbaut, welches eine Kommunikation mit einem Xbox-Controller für die Steuerung ermöglicht.

Auch wenn das U-Boot nicht gerade für Aufregung im Aquarium sorgt, zeigt die Technik doch, dass der Nahfunkstandard ZigBee wohl auch weit unter Wasser funktionieren könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, Xbox, Boot, Lego, U-Boot, Controller, Bastler
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Kanzler fordert von Facebook Offenlegung des Algorithmus
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
"Guardian" leakt Löschregeln von Facebook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2012 09:37 Uhr von th3-st0n3d
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmm lego: da gibts aber viel coolerereererere lego sachen
Kommentar ansehen
15.08.2012 09:58 Uhr von NoPq
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Freak! :-D

Aber Respekt.. ich bewundere solche Bastler und "Voll-Nerds", weil ich selbst nicht den blassesten Schimmer davon hab - oder: Ich vergeude meine Zeit wesentlich sinnloser ^^
Kommentar ansehen
15.08.2012 10:14 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nett: Und gleich kommen Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer um die Ecke.
Kommentar ansehen
15.08.2012 10:57 Uhr von News-Shorty
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
voll geil: Das zeigt doch wieder, welche Möglichkeiten man doch eigentlich hat, selbst coole Sachen zu entwickeln :-)))))))))))

Weite so - ich bin begeistert! Daumen hoch!!!!

P.S. Sicher gibt es immer besseres, aber der Weg ist das Ziel!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen
Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?