14.08.12 21:58 Uhr
 1.133
 

Münster: Badegäste werden im Schwimmbad mit Unterwasserkamera beobachtet

In einem Schwimmbad in Münster (Nordrhein-Westfalen) werden jetzt die Badegäste mit Unterwasserkameras beobachtet.

Das Schwimmbecken war umgebaut worden und danach hatten die Bademeister nur noch eine eingeschränkte Sicht. Daher entschloss man sich Unterwasserkameras einzusetzen.

Bisher gab es noch kein Schwimmbad in Nordrhein-Westfalen, das diese Technik einsetzt. "Ein Ertrunkener fällt auf einem solchen Kamerabild viel eher auf, als von oben durch die bewegte Wasseroberfläche", so die DLRG.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kamera, Münster, Bad, Schwimmbad, Ertrinken, Unterwasserkamera
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Eltern ärgert Spielzeug - Mini-Armbrüste, die Zahnstocher verschießen
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2012 22:57 Uhr von Adrian79
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
"Ein Ertrunkener fällt auf einem solchen Kamerabild viel eher auf, als von oben durch die bewegte Wasseroberfläche"
^^ ein wenig spät oder ?
dachte die schauen nach "ertrinkenden" um denen zu helfen o.O
Kommentar ansehen
14.08.2012 23:08 Uhr von kbot
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
es geht doch um die Zufriedenheit der anderen Badegäste ... da ist ein Ertrunkener schon ein großes Problem, der muss eben schnell beseitigt werden, bevor die Zufriedenheit zu tief sinkt ...
Kommentar ansehen
15.08.2012 10:41 Uhr von NoPq
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht nach Kinderbecken aus - sein Blick auch ^^
Kommentar ansehen
15.08.2012 11:38 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ja krank: drecks spannerverein.wahrschscheinlich noch mit zoom und macro..........

[ nachträglich editiert von sodaspace ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?