14.08.12 21:18 Uhr
 151
 

Amadeu Antonio Stiftung: Deutsche Politik und Behörden verharmlosen rechtsradikalen Terror

Die Amadeu Antonio Stiftung hat am heutigen Dienstag in Berlin die deutschen Behörden scharf in die Kritik genommen. Sie warf ihnen eine Verharmlosung des Rechtsextremismus vor, die selbst nach der Mordserie der NSU noch ungebrochen existiere. Rassismus werde noch immer negiert und bagatellisiert.

Diese Einschätzungen sind einem Bericht der Stiftung zu entnehmen, der unter dem Titel "Das Kartell der Verharmloser" erschien. Darin weist die Stiftungsvorsitzende Anetta Kahane darauf hin, dass die NSU lediglich die "Spitze des Eisbergs" des deutschen Rechtsterrorismus darstelle.

Kahane forderte für die Zukunft ein intensiveres Zusammenwirken von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und der Jugendministerin Kristina Schröder, die der Gefahr gemeinsam entgegentreten sollen. Die Amadeu Antonio Stiftung hat sich den Kampf gegen Rassismus auf die Flagge geschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Terror, Stiftung, Hans-Peter Friedrich, Kristina Schröder, Rechtsradikalismus
Quelle: www.rbb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2012 21:18 Uhr von Raskolnikow
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ohne den Inhalt des Berichtes irgendwie werten zu wollen, aber dieser Titel ist dermaßen plump formuliert und melodramatisch... von einer Stiftung, die in ihren Aussagen ernst genommen werden möchte (was mir trotz des Namens des Berichts gelungen ist) sollte man mehr erwarten können.
Kommentar ansehen
14.08.2012 21:48 Uhr von BeyerC
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
hugamuga: Feigling!
Kommentar ansehen
14.08.2012 22:20 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
"Sie warf ihnen eine Verharmlosung des Rechtsextremismus vor, die selbst nach der Mordserie der NSU noch ungebrochen existiere. "

Jeder der nen bissil Grütze im Kopf hat wird wohl bemerkt haben das das keine politisch motivierte Morde waren sondern Auftragsmorde, da nützen auch die nachträglich platzierten "Beweise" nichts. Die ganzen Tatsachen sind so gegen jede Logik das es einfach nur fingiert aussieht.

Die Stiftung sollte sich lieber dem Kampf gegen Armut widmen, da passieren mehr Verbrechen aus niedere Beweggründen als aus politschen Beweggründen.
Kommentar ansehen
14.08.2012 22:35 Uhr von XFlipX
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
hren Aussagen ernst genommen werden möchte..LOL: Was verlangst du von einer Stiftung, die irgendwo am linken Rand steht. Man könnte schon fragen, was soll bei einer Studie, die von einer derartigen Organisation erarbeitet wurde, auch anderes raus kommen, wie objektiv ist das ganze ? Schließlich müssen die Gelder auch weiter fließen....über den "Kampf gegen Rechts"

Die Amadeu Antonio Stiftung zeigt allein schon dadurch Gesicht, dass man ein ehemaliges Stasispitzel: Anetta Kahane, alias IM "Victoria", als Vorstand hat.

Noch was gefällig ? Bitte sehr..

"Endstation Rechts" Gründer: Mathias Brodkorb war von 1994–1997 Mitglied der PDS und in dieser Zeit engagiert in der Kommunistischen Plattform. Die KP wird als offen linksextremistischer Zusammenschluss innerhalb der Partei Die Linke eingestuft und als solches vom dt. Verfassungschutz beobachtet.

Diese Figuren tummeln sich in diesem Mileu und lassen sich ihre "Projekte" über öffentliche Gelder finanzieren..alles unter dem Label "Kampf gegen Rechts". Naja solange der dumme Bürger weiter mitrennt und sich verblöden läßt. Was solls.

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
14.08.2012 22:56 Uhr von XFlipX
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich lach mich weg.^^: Naja, der Lacher ist doch, dass die Amadeu Antonio Stiftung erst vorkurzem eine Art Demokratierpreis verliehen hat, keine Ahnung, ob das alljählich passiert.

Stell dir vor, du bekommst von Ex-Stasispitzel Kahane, alias IM "Victora" den Demokratiepreis überreicht....ne Leute, hier kannst du dir nur noch an den Kopf greifen.

Zu Glück hat sich das Land Sachsen aus diesem linken Affentheater zurückgezogen. Welch ein Trost.

XFlipX
Kommentar ansehen
14.08.2012 23:07 Uhr von Golan
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Wir werden alle sterben! Wie kann man den RECHTEN Terror auch nur so verharmlosen.

Wir dürfen ja nichtmal mehr Rasierwasser mit in ein Flugzeug nehmen, weil die NAZIS dauernd Flugzeuge entführen und sprengen.

Nahezu täglich muss man in den Nachrichten lesen wie sich ein NAZI vor einer Schule oder einer Botschaft in die Luft gesprengt hat und dabei dutzende Unschuldige tötet.

Auf jeder grossen Veranstaltung werden hundertschaften Polizisten benötigt weil die NAZIS permanent Attentate verüben wollen.

Jeder Castor Transport kostet Abermillionen weil die NAZIS versuchen Züge mit Atommüll entgleisen zu lassen.

Jeden 1. Mai brennen in Deutschland ganze Stadtteile weil die NAZIS beim demonstrieren alles anzünden und die Polizisten mit Steinen bewerfen.

FURCHTBAR. Da sollte man sich als guter Nazi-Nachkomme auch drüber aufregen.

Ob es zu meinen Lebzeiten wohl auch nur EINEN EINZIGEN TAG vorkommen wird an dem nicht irgendwo NAZI geschrien wird?
Kommentar ansehen
14.08.2012 23:16 Uhr von sooma
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Hat die AAS denn nun inzwischen (wenn wohl auch widerwillig) die Erklärung, dass sie sich selbst und ihre Kooperationspartner zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik bekennen, unterzeichnet? Nee? Aber sowas sollen ja nun in Zukunft auch Rechtsruderer unterschreiben...

http://de.wikipedia.org/...

"Weitere Organisationen und Einzelpersonen, die die Extremismusklausel explizit ablehnen, sind: Die Amadeu Antonio Stiftung, die Bundesarbeitsgemeinschaft „Kirche und Rechtsextremismus – aktiv für Demokratie und Menschenrechte“, das Bündnis für Demokratie und Toleranz, der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten, Stephan Kramer (Generalsekretär des Zentralrats der Juden), Aiman Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland), das Netzwerk für Demokratie und Courage, die Sozialistische Jugend Deutschland – Die Falken, der VVN-BdA, das Antifaschistisches Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin, das Akubiz und Wolfgang Thierse. Gegen die Klausel sprechen sich auch unter anderen folgende Geistes- und Sozialwissenschaftler aus: Wolfgang Benz, Roland Roth, Albert Scherr, Franz Hamburger und Franz Josef Krafeld."

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
14.08.2012 23:33 Uhr von Golan
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Hoppla: Da hab ich wohl grad etwas die Fassung verloren, das liest sich fast wie ein Kommentar von Achtungsgebietender ;-)

sooma, sehr interessante Liste. Da fragt man sich doch für wen diese Klausel letztendlich Gültigkeit haben soll...
Kommentar ansehen
15.08.2012 02:07 Uhr von BeyerC
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
hugamuga: Wenn du nicht in der Lage bist, deine Kritik in Worte zu fassen, die dir keine Anzeige einbringen, solltest du dir darüber vielleicht mal Gedanken machen.
Wenn das Ergebnis ein anderes ist als: "in diesem Unrechtssystem darf man als Deutscher nicht mal mehr seine Meinung sagen", dann bist du vielleicht schon auf dem richtigen Weg.
Kommentar ansehen
15.08.2012 12:11 Uhr von gugge01
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Oh ha, da wird doch wohl nicht etwa etwa jemand vor lauter Sommer die Termine für die Subventionsbeantragung verpasst haben?

Andererseits kann ich auch verstehen das sich so langsam auch bei den einfältigsten Weltbeglückern das Gefühl anschleicht das die Party bald zu Ende geht!

Das macht die Versuche verständlich noch den letzten Cent rauszuholen.

Andererseits verstehe ich das Gezeter dieser Leute um die Treueerklärung zum Grundgesetz nicht.
Aber es ist natürlich richtig, das man was man noch nie gelesen hat auch nicht unterschreiben soll.

Auf der anderen Seite scheint die NPD soweit ich gehört habe kein Problem zu haben sich zum Grundgesetz zu bekennen. Außerdem scheinen jene es auch ziemlich gut zu kennen da sie es andauernd zitieren. Irgendwie entsteht bei mir langsam der Eintruck das genau das ...............

[ nachträglich editiert von gugge01 ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?