14.08.12 20:30 Uhr
 305
 

Brite kündigt an seinen Euro-Million-Jackpot zu teilen

Der glückliche Gewinner des EuroMillionen-Jackpots präsentierte sich mit seiner Ehefrau in den Medien. Den bisher höchsten Einzelgewinn über 190 Millionen Euro will das Paar mit Verwandten und Freunden teilen.

Das Ehepaar Adrian und Gillian Bayford aus Haverhill kündigte weiter an, einiges an Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden. Sie selbst haben zwei Kinder im Alter von vier und sechs Jahren. Der Besitzer eines Musikgeschäftes sieht seine erste Wunscherfüllung im Kauf eines geräumigen Autos.

Genau genommen war dies zwar der höchste Euro-Gewinn, in England jedoch bröckelt er durch den Währungsrückgang nur zum Zweithöchsten. Umgerechnet ist er 148 Millionen Pfund wert. Der im Juni 2011 ausgezahlte 185 Millionen Euro-Gewinn eines Schotten betrug seinerzeit jedoch 161 Millionen Pfund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Million, Gewinn, Jackpot, Gewinner, Brite
Quelle: www.salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2012 17:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...da kann man ja nujr für ihn hoffern, dass die vielen lieben Anrufe der Verwandschaft in nächster Zeit nicht aus bestimmten Grünen kommen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?