14.08.12 17:26 Uhr
 980
 

Erfolgsroman "Auf einen Wodka mit Einsteins tumbem Bruder" stürmt Bestsellerlisten

Jonas Jonassons Erfolgsroman "Auf einen Wodka mit Einsteins tumbem Bruder" stürmt derzeit die Bestsellerlisten. Anfänglich wurde das Buch über einen bauernschlauen Pragmatiker von vielen Kritikern übersehen.

Gerade in einem digitalen Zeitalter, wo Datensammelei an der Tagesordnung steht, haben es Bücher schwer, um für einen Verleger den großen Gewinn einzustreichen. Und so verblasst so manches Meisterwerk in Schall und Rauch.

Doch Jonassons Erfolgsroman hat es geschafft sich zu etablieren, in dem ein Jahrhundertzeuge, der in sämtliche wichtigen politischen Ereignisse verwickelt war, zur Interessenfigur der Leserschaft geworden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Erfolg, Roman, Literatur, Bestseller
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2012 22:55 Uhr von Registerbrowsen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch: Der Roman heißt "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand".

"Auf einen Wodka mit Einsteins tumbem Bruder" ist die Schlagzeile der Süddeutschen.
Kommentar ansehen
15.08.2012 10:03 Uhr von Ranji
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Allgemein ist die News vom Schreibstil her ja auch mal eher in die Schublade "Beschissenst" zu stecken!

Ein Meisterwerk "verblasst in Schall und Rauch"
Ganz ganz übel...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?