14.08.12 14:22 Uhr
 5.506
 

Hamburg: Muslime sollen an muslimischen Feiertagen arbeitsfrei bekommen

Hamburg will das erste Bundesland sein, in dem es vertraglich geregelt wird, dass Muslime an ihren Feiertagen arbeitsfrei bekommen sollen.

Muslimische Arbeitnehmer haben auch an den christlichen Feiertagen frei, aber ein Vertrag mit den Islam-Gemeinden soll auch über deren Feiertage verhandeln.

Der Vertrag soll jedoch nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten beinhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Muslime, Rechte, Feiertag, Arbeitsfrei, Pflichten
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2012 14:26 Uhr von Adrian79
 
+143 | -9
 
ANZEIGEN
wenn die zum ausgleich dann an den christlichen feiertagen arbeiten gehen, kein problem für mich...aber vermutlich wird das eher nicht der fall sein.
Kommentar ansehen
14.08.2012 14:27 Uhr von kingoftf
 
+152 | -7
 
ANZEIGEN
Ok, dann: aber keine Diskriminierung für Andersgläubige:

Arbeitsfrei an katholischen Feiertagen für alle Katholiken,
an evangelischen Feiertagen für alle dieser Glaubensrichtung und 365 Tage im Jahr arbeitsfrei für Anhänger des Fliegenden Spagetti-Monsters
Kommentar ansehen
14.08.2012 14:31 Uhr von MatmanG
 
+138 | -18
 
ANZEIGEN
Sollen sie NICHT. Wenn sie an ihrer ´Muslim Feiertagen´ Frei haben wollen dann sollen sie in ein Muslimisches land ziehen und dort Leben.

Persönlich bin ich der Meinung das Integration zu erst bei den stattfinden soll der Integriert werden will und nicht anders rum.
Kommentar ansehen
14.08.2012 14:35 Uhr von Bokaj
 
+48 | -3
 
ANZEIGEN
Feiertage nur noch für die Gläubigen: das heißt:
evangelisch Feiertage nur für evangelische Bürger
katholische Feiertage nur für katholische Bürger
muslimische Feiertage nur für muslimische Bürger
usw.
und dann noch
staatliche Feiertage für alle Bürger
Kommentar ansehen
14.08.2012 14:40 Uhr von freak2435
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
dann aber besser. nicht so evangelisch Feiertage nur für evangelische Bürger
katholische Feiertage nur für katholische Bürger
muslimische Feiertage nur für muslimische Bürger

... sondern sämtliche Feiertage aus allen Religionen für alle :-)
Kommentar ansehen
14.08.2012 14:44 Uhr von kuri
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
...chaos: ich erinnere mich an einen Bericht in dem ein Schuldirektor vor der Kamera seinen Jahresplan gezeigt hat. Er musste versuchen zwischen den 5-6 Religionen die an seiner Schule vertreten waren, einen verträglichen Plan für alle zu erstellen. Als er aufgezählt hatte wer wann Feiertag hat, hat er am ende nur gemeint, das die meisten Klassen nur halb bestezt wären da die hälfte Feiertag hat. Das kann am ende auch keine Lösung sein.
Kommentar ansehen
14.08.2012 14:50 Uhr von Jlaebbischer
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Welche Pflicht wäre das? An christlichen Feiertagen arbeiten zu gehen?
Kommentar ansehen
14.08.2012 14:58 Uhr von Levi1899
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Is klar. Was für ein Schwachsinn... Die Arbeit für Muslime an christlichen Feiertagen wäre ja fast garnicht möglich in den meisten Betrieben. Angenommen 5% einer Firma sind Muslime. Funktioniert die Firma überhaupt ohne die anderen 95% an dem Tag? In den meisten Branchen denke ich doch eher nicht....
Kommentar ansehen
14.08.2012 14:59 Uhr von DickTracy
 
+2 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:00 Uhr von psycoman
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Freiverfügbare Feiertage für alle: also ich finde, man könnte einfach alle gesetzlichen Feiertage in Deutschland, eben christliche und nichtreligiöse, dem Urlaubsanspruch der Leute zuschlagen.

Wenn es etwa 10 Feiertage gäbe, würden alle gestrichen und die Leute bekommen 10 Tage mehr Urlaub.

Natürlich müssten diese 10 Tage auch nicht einfach mit der Bregründung, dass das diesntlich nicht passt abgelehnt werden können, sondern der Arbeitgeber wäre verpflichtet, diese zu geben.

So kann eder seine religiösen Feiertage feiern und muss nicht seinen normalen Urlaub dafür verschwenden, und hat auch nciht an Tagen frei, verpflichtend, die für ihn unwichtig sind.

Mit den Muslimen ist es nicht getan. Dann wollen Buddhisten, Juden, Hindus und alle anderen Religonen auch ihre Feiertage nutzen.

Auch wenn Deutschland christlich geprägt ist, gibt es keinen Grund Weihnachten feierwürdiger als das Zuckerfest, das Holifest, Jom Kippur oder das Sigifest zu machen.
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:03 Uhr von DickTracy
 
+4 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:07 Uhr von _Kirby_
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
was is mit unternehmern? darf ich dann als unternehmer meine muslimischen mitarbeiter entlassen bzw. erst gar keine einstellen, weil die für gleiches geld weniger leistung erbringen? oder ist das wieder diskriminierend?
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:12 Uhr von pest13
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Hey, nicht schlecht für: Molsems. Mindestens 29 freie Tage für Ramadan + andere Feiertage und Freitag als Ruhetag!
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:16 Uhr von 4thelement
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
ALLE religiösen Feiertage: abschaffen - Religion ist schön und gut -> ZU HAUSE ! Sowas hat , wenn man mich fragt in einem Staat nix zu suchen ! Dann wäre auch das Thema mit der Diskriminierung von irgendwelchen Glaubensrichtungen endlich zu ende ....
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:17 Uhr von DickTracy
 
+10 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:30 Uhr von architeutes
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
So wie auf Maurizius, da werden alle Feiertage von allen Religionen gleich mal
mitgefeiert.
Die haben soviel ich weiss 23 Feiertage für alle.
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:31 Uhr von CoffeMaker
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
"Wie kommst du jetzt auf 29 Tage ?"

Meint wahrscheinlich die Fastenzeit, wenn die Tagsüber hungern können sie keine Leistung bringen ergo entweder Feiertage draus machen oder Urlaub nehmen.

Zum Thema, dürfte in einer Firma wo nur Moslems beschäftigt werden kein Problem sein, in einer normalen Fimra mit überwiegend Deutsche wird das wohl kaum gehen, dann stellen diese dann keine Moslems mehr ein und kündigen die die sie noch haben weil in einer nromalen Firma gibt es keine Extrawürste ,alle ziehen da an einem Strang.

Der Schuß geht dann mächtig nach hinten los.
Von Integration kann man dann auch nicht mehr reden, vielmehr erfolgt eine Anpassung an die islamischen Länder. Man muss sich also nicht wundern wenn es immer mehr von diesen ,heute immer so bespotteten , Islamophoben gibt und irgendwann die Moscheen brennen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:39 Uhr von Undecan0l
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Religiöse Feiertage: Egal ob Christen, Juden, Muslime, Bhuddisten, Hindus, Sikhs, Zoroastrier, Konfuzianer, Shinto (eigendlich noch ein Querbalken auf dem "o", aber SN erlaubt das Zeichen nicht...), Rastafaris, Druiden usw.

Wer einen religiösen Feiertag hat, sollte diesen auch begehen dürfen.

Aber was ist mit uns ATHEISTEN???? Plötzlich gar nichts mehr oder was????

[ nachträglich editiert von Undecan0l ]
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:40 Uhr von ArrowTiger
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Alles ganz harmlos! In der Vereinbarung wurden nur ein paar Dinge geregelt, die ohnehin meist schon so gehandhabt werden.

-- "Schüler können an solchen Tagen Unterrichtsbefreiung verlangen. Arbeitnehmer können frei nehmen, wenn die Arbeitsabläufe in ihren Betrieben das zulassen, müssen dafür allerdings Urlaub nehmen oder das Pensum nacharbeiten." (Quelle: http://www.ndr.de/... Näheres im dort verlinkten PDF.)

Das Selbe gilt übrigens auch für Christen, die an konfessionellen Feiertagen frei nehmen wollen, die in ihrem Bundesland nicht offizieller Feiertag sind. Nichts wirklich Weltbewegendes also.
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:41 Uhr von GSM136
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
gsm136: Hat da mal einer gesagt:

Deutschland schafft sich ab?
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:43 Uhr von Joyrider
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Nur halb richtig! Ich habe bei der News eben auch erstmal geschuckt, aber da oben steht nur die Hälfte.

Der entscheidende Punkt ist lt. Homepage des NDR:
Muslimische Arbeitnehmer müssen, um an ihren Feiertagen frei zu bekommen, entweder Urlaub nehmen oder die liegengebliebene Arbeit "nachholen".
(http://www.ndr.de/...)

Einfach so daddeldu machen ist da nicht.

Noch dazu wird das, sofern die Hamburger Bürgerschaft diesem Vertrag zustimmt, nur eine Art Probelauf über fünf Jahre.
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:47 Uhr von CoffeMaker
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Aber was ist mit uns ATHEISTEN???? Plötzlich gar nichts mehr oder was????"

Eyhm, Darwins Geburtstag, sein Todestag und sein wahrscheinlichen Auferstehungstag?

^^

Selbst Atheisten glauben doch an irgendwas ^^
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:54 Uhr von DickTracy
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:54 Uhr von Boondock83
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sag nur Ich sag dazu nur WAHNSINN...Ich bin fassungslos!
Kommentar ansehen
14.08.2012 16:04 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
...@DickTracy: "wer sagt das man keine Leistung erbringen kann."

Ja sicher, bei normaler Arbeit möge das gehen, bei schwerer körperlicher Arbeit hängst du garantiert durch es sei du stopfst dich in der Nacht oder den frühen Morgenstunden noch richtig voll.

Wenn ich jedenfalls nichts anständiges esse leidet meine Arbeit drunter, bin langsamer und unkonzentrierter.
Aber bei Moslems als Halbgötter wird das wohl nicht der Fall sein, ich verstehe schon ^^

"Vor allem ex Kommunisten aus der DDR wurden von den Russen anti religös erzogen "Religion ist Opium für das Volk" "

Das ist falsch. Nicht antireligiös sondern wir wurden einfach nicht religiös erzogen, wer in seiner Freizeit in die Kirche gehen wollte konnte dies ohne Probleme machen.
So sollte es normalerweise auch sein, weder Reliogion noch irgendwelche politischen Ideologien sollte bei der Kindererziehung eine Rolle spielen. Wenn sie erwachsen sind sollte jeder selbst es herausfinden.

Refresh |<-- <-   1-25/58   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?