14.08.12 14:12 Uhr
 1.378
 

"Shades of Grey" in der Praxis: Sadomaso wird zum Trend

Nach dem Bestseller "Shades of Grey" wollen scheinbar immer mehr Paare die Sexpraktika Sadomaso ausprobieren. Dabei hat SM offenbar schon immer fasziniert.

Das zumindest behauptet Arne Hoffmann, der sich als Autor mit den Spielchen beschäftigt. Bisher sei Sadomaso als pervers ausgelegt worden. Jetzt aber sei es in, das Tabu sei gefallen.

Allerdings müsse das anders laufen als im Buch, sonst würden die Frauen den Männern wahrscheinlich ziemlich schnell weglaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TwistedTacco
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Buch, Trend, Praxis, Sadomaso
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2012 14:49 Uhr von R4ziel
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wegen eines Buches wird also eine Sexpraktik zum Trend.

Meine Herren *kopfschüttel*
Heute wird aber auch jeder Blödsinn für bare Münze genommen.
BDSM kann, ich betone kann, für Paare etwas schönes sein, wenn beide Partner offen dafür sind.
Wer nicht gerne geschlagen oder gefesselt wird und auch nicht gerne unterwürfig ist, wird jedoch an BDSM keine grossen Gefallen finden. Auch nicht nach einem Buch.

Ich reib mich auch nicht mit Knoblauch und Weihwasser ein, weil ich Bram Stoker´s Dracula gelesen habe.

Ich schwing auch kein Stöckchen und schrei ´Wingardium Liviosa´ nach den Harry Potter Büchern.

Und ich steh auch nicht darauf meine Sexpartnerin zu dominieren bzw. zu schlagen, nur weil ich ´Fifty Shades of Grey´ durch habe.

Es sind Geschichten und so sollte man diese auch sehen. Und wenn dadurch ein Trend entsteht, muss man sich eher um die geistige Klarheit derjenigen Sorgen machen, die Fiktion nicht mit Realität unterscheiden können.
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:09 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ R4ziel: "Wer nicht gerne geschlagen oder gefesselt wird und auch nicht gerne unterwürfig ist, wird jedoch an BDSM keine grossen Gefallen finden. Auch nicht nach einem Buch."

Klar doch...alle diejenigen, die gerne fesseln, schlagen und a Dominanz gefallen finden. ;)

Nichts destotrotz ist das Buch von handfestem SM soweit entfernt, wie die Erde von der Sonne
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:09 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
jaajaa: und Killerspiele bringen alle zum Leute umbringen.
Kommentar ansehen
14.08.2012 15:27 Uhr von smogm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die BILD: ist irgendwie auch die einzige "Zeitung" die von dem Buch überhaupt berichtet.
Wird das Buch in Deutschland über den Springer-Verlag vertrieben?
Oder was soll die Propaganda der BILD zu diesem unterdurchschnittlichen Buch?

Zumindest hör ich von anderen "Zeitungen" nicht viel bis garnichts von diesem "Beststeller"..

[ nachträglich editiert von smogm ]
Kommentar ansehen
14.08.2012 17:11 Uhr von MindU
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sagen wir es mal so Frauen stehen / standen schon immer darauf "unterwürfig zu sein". Es ist halt nur ein Tabuthema gewesen. (Nicht alle, gibt auch Frauen die Lieber "Unterwefen"!) Genau wie Anal oder Deepthroat, nach 5-6 mal stehen doch einige drauf.

Und wenn man fragt wie die darauf kamen, war es meist "Gewaltsam". Objektiv betrachtet total Verrückt, bescheuert und hm krank? Naja, Frauen halt... muss Mann nicht verstehen (:
Kommentar ansehen
14.08.2012 17:55 Uhr von keakzzz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@MindU
Leute wie dich auch nicht.
Kommentar ansehen
14.08.2012 18:08 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dafür spricht, dass nach dem erscheinen des Buches "die Leiden des jungen Werthers" viele den Freitod gewählt haben.

Dagegen sprechen gleich zwei Punkte (der zweite ist nicht ganz ernst gemeint)
1. Das Buch stammt aus dem Jahr 1787; wo die Menschen noch etwas einfältiger waren als heute (Infos bekommt man ja an jeder Ecke über fast alles) und sich leicht zu etwas hinreißen ließen. SM und BDSM ist meines Erachtens nach bekannt und jeder der Interesse daran hatte hat es sicher mal probiert.
2. Es ist halt mal wieder die B I L D ! Muss ich da noch mehr schreiben?...
2.
Kommentar ansehen
29.08.2012 12:02 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorstellung: Wie darf man sich das nun vorstellen?

Durch den Hype um ein Buch stürmen Otto-Normal-Sterbliche Sexshops und decken sich mit Peitschen ein, hauen sich gegenseitig ein wenig ("Wuhu, ich mach´ SM!") und fragen sich dann schlussendlich wo dabei der Reiz geblieben sein soll...
Kommentar ansehen
29.08.2012 13:30 Uhr von neminem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Höhöö ja klar und nur weil ich ein Kamasutra: les, werd ich .... öhm, shit! :O

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?