14.08.12 13:04 Uhr
 218
 

VatiLeaks: Anklage gegen Kammerdiener des Papstes - Haftstrafe droht

Es gibt Neuigkeiten von der VatiLeaks-Affäre. Dem ehemaligen Kammerdiener von Papst Benedikt XVI. wird vorgeworfen, als Informant für die italienischen Medien gearbeitet zu haben (ShortNews berichtete). Jetzt wurde im Kirchenstaat Anklage gegen den 46-Jährigen erhoben. Der Prozess soll im Herbst starten.

Ihm drohen nun sechs Jahre Haft, manche Experten des vatikanischen Rechts halten auch eine höhere Strafe für nicht ausgeschlossen. Einziger Ausweg aus dem Gefängnismauern im Vatikan soll der Papst persönlich sein. Der könnte dem Angeklagten durch einen Gnadengesuch noch die Freiheit schenken.

Der Kammerdiener soll nicht nur Infos weitergegeben haben, sondern auch Geschenke, die für den Papst bestimmt waren, an sich genommen haben. Im Moment befindet sich der Mann aber nicht in einer der drei 12 Quadratmeter großen Zellen, die der Vatikan hat, sondern steht unter Hausarrest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Anklage, Haftstrafe, Benedikt XVI., Kammerdiener, VatiLeaks
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?