14.08.12 12:18 Uhr
 160
 

Kiel: Anklageschrift gegen Schwimmtrainer

Am heutigen Dienstag eröffnete das Amtsgericht Kiel mit dem Verlesen der Anklageschrift das Gerichtsverfahren gegen einen deutschen Schwimmtrainer. Ihm wird sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen vorgeworfen.

Zwischen 2004 und 2006 soll es insgesamt 18 Mal zum Geschlechtsverkehr mit jungen Sportlerinnen gekommen sein. Der Angeklagte soll dabei das Betreuungsverhältnis ausgenutzt haben.

An die Öffentlichkeit drangen die Verdächtigungen erstmals während der Olympischen Spiele in London. Auch die Sportverbände erfuhren erst in der vergangenen Woche davon. Zum Schutz des Angeklagten findet die Verhandlung unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.


WebReporter: -snake-
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trainer, Schwimmen, Geschlechtsverkehr, Gerichtsverfahren, Schutzbefohlene
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?