14.08.12 05:59 Uhr
 1.431
 

Marsrover "Curiosity" schickt beeindruckende HD-Aufnahmen aus dem Gale-Krater

Der Marsrover "Curiosity" der NASA hat jetzt die ersten Bilder in HD-Qualität auf die Erde geschickt. Die Aufnahmen entstanden im inneren des sogenannten Gale-Kraters.

Die Landschaft auf den Bildern ähnelt der, welche man im Südwesten der USA vorfindet. Die Bilder beeindrucken mit vielen Details und lassen die Vorfreude auf die nächsten Aufnahmen wachsen.

Die Software der Mastkamera wurde aktualisiert und so besitzen die Bilder nun eine Auflösung von 1.200 mal 1.200 Pixeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: HD, Curiosity, HD+, Krater, Marsrover
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2012 09:10 Uhr von BigWoRm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1200*1200
komisches hd format ^^


und wieso geben sie nicht gleich alles frei?
die kann doch 100% eine höhere auflösung
Kommentar ansehen
14.08.2012 09:24 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
endlich mal wieder ordentliche fotos vom mars.
Kommentar ansehen
14.08.2012 09:34 Uhr von ProHunter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: "Die Landschaft auf den Bildern ähnelt der, welche man im Südwesten der USA vorfindet."

Ja weil es unserer erde auch irgendwann so ergehen wird... z.B: Portugal da hat es vor Kurzem 47° gehabt, das sind Temperaturen wie in der Wüste... und das in Europa
Kommentar ansehen
14.08.2012 09:34 Uhr von Calistos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verflogen "Die Landschaft auf den Bildern ähnelt der, welche man im Südwesten der USA vorfindet."

Nicht das sie sich verflogen hat? :)
Kommentar ansehen
14.08.2012 10:54 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
So lange die NASA keine Instagram-Filter drüberlegt, ist doch alles wunderbar...
Kommentar ansehen
15.08.2012 01:00 Uhr von hulk0991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doppelpost deleted

[ nachträglich editiert von hulk0991 ]
Kommentar ansehen
15.08.2012 01:04 Uhr von hulk0991
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
1200x1200: Es liegt auf der Hand, dass NASA uns mal wieder für dumm verkaufen will und die Kamera eine deutlich höhere Auflösung hat, ich schätze die kann locker das 50-80fache davon... Selbst die Kameras, die sie vor 30 Jahren benutzten hatten waren besser. Dass 1200x1200 die maximale Auflösung ist, können sie doch niemandem weißmachen, jedes Handy kann Bilder in dieser Auflösung knipsen. Außerdem ist das nicht gerade eine brauchbare Auflösung für wissenschaftliche Auswertungen. ;)

Bei NASA kann man in 90% der Fälle davon ausgehen, das sie nicht die Wahrheit sagen, oder nur eine Teilwahrheit. z.B. dass sie alle Marsfotos rötlich einfärben, damit man Details nicht erkennt.

Dass sie auf dem Mond Ausgrabungen durchführen (nicht nach Gestein, ARCHEOLOGISCHE Ausgrabungen) geben sie ja auch nicht zu, mit einkleinwenig Internetrecherche findet man jedoch Beweise dazu, zu dem Thema empfehle ich den Film ´Celestial´ von Jose Escamilla: http://www.youtube.com/...

Wenn es interessiert, ist ganz interessant.

Ich denke die Bilder in dem Film sprechen für sich.

[ nachträglich editiert von hulk0991 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?