13.08.12 23:29 Uhr
 253
 

Formel 1: Griechenland will in den Rennkalender aufgenommen werden

Es hört sich an wie ein schlechter Scherz, aber es ist doch wahr. Die Griechen wollen einen Formel 1 Grand Prix austragen.

Man will nahe von Athen einen Kurs errichten. Er soll etwa 5,2 Kilometer Länge haben und 25 Kurven beinhalten.

Die Politiker erhoffen sich durch diese Maßnahme eine Erhöhung der Arbeitsangebote. Der Politiker Abgeordnete Kostas Tzavaras ist sich sicher, dass so ein Formel 1-Rennen enormen Aufschwung für die Wirtschaft bedeutet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Griechenland, Formel, Kalender
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Nationalspieler Mats Hummels: "Fußball hat etwas von Religion"
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2012 23:29 Uhr von kleefisch
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wo wollen die Pleite Griechen denn das Geld für den Bau der Strecke hernehmen. Die EU anpumpen nehme ich mal an.
Kommentar ansehen
13.08.2012 23:32 Uhr von Katzee
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Klaro: Eine Rennstrecke bringt den wirtschaftlichen Aufschwung und jede Menge neuer Arbeitsplätze - der Nürburgring hat es ja vorgemacht. *Kopfschüttel* Gehts noch dämlicher?
Kommentar ansehen
13.08.2012 23:54 Uhr von mAdmin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
der türkische gp ist ebenfalls ein geldgrab: keiner kann sich die überzogenen lizenzgebühren leisten und arbeit hätte höchstens der deutsche stararchitekt, der alle guten strecken baut und nicht tostis suflakilis.

bernie verdient, sonst niemand

[ nachträglich editiert von mAdmin ]
Kommentar ansehen
14.08.2012 10:48 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte ein gutes Arrangement werden wenn die Griechen hier den Nürburgring abtragen und Rheinland-Pfalz Kohle von den Griechen sieht...ok, am Ende zahlen wir zwar, aber so können wir den Griechen die Schuld geben...
Kommentar ansehen
14.08.2012 12:23 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Tante Angela schickt doch genug von unserem Geld rüber. Das sollte für 10 Formel-1 Rennstrecken inkl. Infrastruktur reichen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?